Aktuelles

Aktuelles

#MeToo, #MeTwo — und jetzt? Diskriminierung erkennen und abbauen
Die Deutsche Jugend in Europa (djo) lädt zu einem Social Justice Training nach Dessau ein. Vom 14.- 16.12.2018 wird zum Thema "#MeToo,#MeTwo - und jetzt? Diskriminierung erkennen und abbauen" trainiert. Eingeladen sind Personen, die sich der Anerkennung der Verschiedenheit und Vielfalt von Menschen verpflichtet sehen und ein diskriminierungskritisches Handeln in ihrem eigenen Umfeld fördern wollen. Hier finden sich weitere Informationen. [Kerstin Schumann, Geschäftsführerin des KgKJH]
Nachricht vom 2018-12-01

Ene, mene, muh - und raus bist du! Ungleichwertigkeit und frühkindliche Pädagogik
Die Amadeu Antonio Stiftung hat die Handreichung "Ene, mene, muh – und raus bist du! Ungleichwertigkeit und frühkindliche Pädagogik" veröffentlicht. In der Broschüre werden die Herausforderungen im Umgang mit Antisemitismus, Rassismus und LGBTQI*-feindlichkeit im pädagogischen Alltag thematisiert. Die Handreichung kann kostenlos als PDF heruntergeladen werden. Weitere Informationen finden Sie hier.

[Sarah Brune, Referentin für Geschlechtervielfalt]
Nachricht vom 2018-11-29

Fortbildung: "Umgang mit schwierigen Jungs"
Die LAG Jungenarbeit NRW lädt vom 13.- 14.12.2018 zu einer zweitägigen Fortbildung nach Dortmund ein. Unter dem Titel "Umgang mit schwierigen Jungs oder: Ein Junge in meiner Einrichtung, der mich stark beschäftigt" werden Leitsätze zum Umgang mit diesen "schwierigen" Jungen diskutiert. Fallarbeit und Methoden systemischer Therapie runden das Programm ab. Weitere Informationen zur Fortbildung finden sich hier. [Kerstin Schumann, Geschäftsführerin des KgKJH]
Nachricht vom 2018-11-29

Ringvorlesung "crisis. crisis. crisis" 2018/2019
Das Landesprogramm FEM POWER! lädt zur Ringvorlesung "crisis. crisis. crisis - Krisendynamiken der Demokratie, des Geschlechterverhältnisses und der Nachhaltigkeit" an der Hochschule Merseburg ein. Der Eintritt ist frei und alle Interessierten sind zu den Vorträgen vom 04.12.2018 bis zum 22.01.2019 eingeladen. Weitere Informationen finden Sie hier.

[Sarah Brune, Referentin für Geschlechtervielfalt]
Nachricht vom 2018-11-28

Fortbildung: Stolze Augen - Schutz vor dem bösen Blick
Unter diesem Motto bietet das Interkulturelle Frauen*und Mädchen*Gesundheitszentrum Holla e.V. in Köln am 5. und 6.12.2018 eine Empowerment-Fortbildung für Multiplikatorinnen* an. Die Fortbildung richtet sich an Fachfrauen*, die mit Mädchen* arbeiten, die (antimuslimischen)Rassismus erfahren und selbst erleben. Weitere Informationen sind der Einladung zu entnehmen.

[Irena Schunke, Bildungsreferentin für geschlechterbewusste Pädagogik und Mädchen*arbeit]
Nachricht vom 2018-11-28

Bundesweiter Aufruf zum Girls´Day - Mädchen-Zukunftstag 2019
Das Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V./Girls'Day-Mädchen-Zukunftstag hat uns darüber informiert, das das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, das Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie 12 Aktionspartnerinnen und -partner gemeinsam mit der bundesweiten Koordinierungsstelle in die Vorbereitung des Mädchen-Zukunftstages am 28.3.2019 (für Mädchen ab Klasse 5) gestartet sind. Aufgerufen sind Unternehmen, Organisationen usw., sich mit Veranstaltungen und Aktionen aktiv am Girls´Day zu beteiligen. Informationen sind auf der Homepage abrufbar.

[Irena Schunke, Bildungsreferentin für geschlechterbewusste Pädagogik und Mädchen*arbeit]
Nachricht vom 2018-11-28

Festveranstaltung "100 Jahre Frauenwahlrecht"
Am 13.12.2018, ab 18 Uhr, laden der Landesfrauenrat Sachsen-Anhalt e.V. und der Landtag Sachsen-Anhalt (Magdeburg, Domplatz) aus Anlass des Jubiläums "100 Jahre Frauenwahlrecht" zur o.g. Veranstaltung ein. Als Gäste werden Prof. Johanna Wanka, Prof. Eva Labouvie, Anne Wizorek und Ute Fischer erwartet. Informationen zur Veranstaltung sind auf der Homepage des Landesfrauenrates zu finden.

[Irena Schunke, Bildungsreferentin für geschlechterbewusste Pädagogik und Mädchen*arbeit]
Nachricht vom 2018-11-28

Kampagne: Zur Jungenarbeit gehört auch...
Aus Anlass des 20jährigen Jubiläums der LAG Jungenarbeit NRW wurde die o.g. Postkarten-Kampagne ins Lebens gerufen, die die verschiedensten Facetten von Jungenarbeit beschreibt. Weitere Informationen zur Kampagne und zu den Postkarten sind hier zu finden.

[Irena Schunke, Bildungsreferentin für geschlechterbewusste Pädagogik und Mädchen*arbeit]
Nachricht vom 2018-11-28

Save the Date: Qualifizierungsreihe "Mädchen*arbeit" 2019
Das KgKJH Sachsen-Anhalt e.V. startet ab März 2019 in Kooperation mit weiteren Fachreferentinnen mit einer mehrmoduligen Fortbildung im Bereich der Mädchen*arbeit. Die Informationsveranstaltung zu dieser Qualifizierung findet am 14. Januar 2019 in Magdeburg statt, zu der wir Interessierte herzlich einladen. Weitere Informationen zu Terminen und Referentinnen sind hier zu finden.

[Irena Schunke, Bildungsreferentin für geschlechterbewusste Pädagogik und Mädchen*arbeit]
Nachricht vom 2018-11-26

Warum der Gesetzesentwurf zum 3. Geschlecht nichts verbessert
In der aktuellen Ausgabe des Missy Magazines ist ein spannender Artikel über den momentanen Gesetzesentwurf zum dritten Geschlecht zu lesen. Bini Adamczak (Autor*in) kritisiert die Pathologisierung von Inter*geschlechtlichkeit sowie den Ausschluss von trans*geschlechtlichen Personen im aktuellen Referent*innenentwurf des Bundesinnenministeriums. Der Artikel ist auch online verfügbar.

[Sarah Brune, Referentin für Geschlechtervielfalt]
Nachricht vom 2018-11-23

Fachtag: Lebenssituation von Frauen und Mädchen mit Behinderungen in der LH Magdeburg
Mit diesem Titel lädt die Landeshauptstadt Magdeburg gemeinsam mit weiteren Kooperationspartner*innen zu einer Fachverstaltung am 5.Dezember 2018 ins Rathaus der Landeshauptstadt Magdeburg ein. Der Fachtag findet aus Anlass des Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen sowie des Internationalen Tages der Menschen mit Behinderungen statt und beschäfitgt sich mit der Lebenssituation von Frauen mit Behinderungen in MD und Sachsen-Anhalt sowie mit dem Thema "Berufliche Teilhabe - Chancen und Grenzen der neuen Arbeitswelt besonders für Frauen mit Behinderungen/ Beeinträchtigungen". Weitere Informationen zur Veranstaltung sind der Einladung zu entnehmen.

[Irena Schunke, Bildungsreferentin für geschlechterbewusste Pädagogik und Mädchen*arbeit]
Nachricht vom 2018-11-23

Plädoyer für reflektierte Körperlichkeit in der Kita
Unter dem Titel "Ethik des Anfassens - Ein Plädoyer für reflektierte Körperlichkeit in der Kita" geht Prof. Dr. Elmar Drieschner (Professor für Erziehungswissenschaft mit Schwerpunkt Frühkindliche Bildung und Erziehung an der Pädagogischen Hochschule Ludwigburg) der Frage der besonderen Verantwortung professioneller Fachkräfte nach. Speziell männliche Erzieher leiden nicht selten unter dem "Generalverdacht" und verschieben aus Unsicherheit die Balance zwischen Nähe und Distanz im pädagogischen Handeln deutlich in Richtung des Distanzpols. Der lesenwerte Text findet sich hier. [Kerstin Schumann, Geschäftsführerin des KgKJH]
Nachricht vom 2018-11-23

"Ich will sein, wer ich will"
Unter diesem Titel soll ein Mal-, Kritzel- und Mitmachbuch von WESENsART entstehen. Die Gründer*innen und queer-Feminist*innen aus Leidenschaft von WESENsART Kirsten Mengewein und Christian Tischer, rufen aus diesem Grund zu einer Crowdfunding-Aktion bis 24.12.2018 auf, damit das Buch auch entstehen kann. Dazu heißt es im Aktionsaufruf: Das WESENsART Mal-, Kritzel- und Mitmachbuch >>Ich kann sein, wer ich will<<: Klingt cool, oder? Könnte es in Zukunft auch sein, wenn du den Traum von einem queer-feministischen Mal-, Kritzel- und Mitmachbuch gemeinsam mit vielen anderen Wirklichkeit werden lässt, indem du das Vorhaben auf Startnext untersützt.

Denn die Welt ist nicht nur rosa und blau, sondern besteht aus mehr als zwei Geschlechtern. Mädchen können auch Superheld*innen sein und Jungs Prinzess*innen – oder feststellen, dass sie keines von beiden oder alles sein wollen. Mit dem WESENsART Mal-, Kritzel und Mitmachbuch >>Ich kann sein, wer ich wil<< können Kinder und die ganze Familie spielerisch und kreativ durch Stifte, Pinsel und Kleber Gender und Feminismus entdecken. Du willst ein Teil der WESENsBande und dem Malbuch sein? Informationen gibt es auf unserer Homepage.

P. S.: Je nach Spende bekommst du auch ein fantastisches Dankeschön, zum Beispiel Buntstifte, Postkarten zum Ausmalen, das Malbuch selbst – mit oder ohne Widmung – ... oder sogar du als Wesen im Malbuch selbst. Na wenn das nichts ist.

Ansprechpartner*innen: Kisten Mengewein und Christian Tischer, post@wesensart-papeterie.de
Nachricht vom 2018-11-22

Einladung zum Jungen*arbeitskreis Harz
Das KgKJH lädt gemeinsam mit Sandra Spormann (Schulsozialarbeiterin Europaschule "Am Gröpertor" in Halberstadt) zur zweiten Sitzung des Jungen*arbeitskreises Harz und angrenzende Regionen ein. Das Treffen findet am 3. Dezember 2018 von 10 Uhr bis 13 Uhr in der Europaschule statt. Im Mittelpunkt stehen die Aspekte Medienkompetenz im Bereich der Jungen*arbeit und Lobby- und Öffentlichkeitsarbeit für jungen*spezifische Themen. Interessierte Fachkräfte, die mit Jungen arbeiten, sind herzlich willkommen.

[Kerstin Schumann, Geschäftsführerin des KgKJH]
Nachricht vom 2018-11-17

Die Hochschule Magdeburg-Stendal zeigt Flagge gegen Gewalt an Mädchen und Frauen
Am 25. November ist der internationale Gedenktag "NEIN zu Gewalt an Frauen!", der von der UNO seit 1990 offiziell anerkannt ist. Zu diesem Anlass hat TERRE DES FEMMES mit der Fahne "frei leben - ohne Gewalt" ein weithin sichtbares Zeichen etabliert, das über die Grenzen Deutschlands hinaus ein gleichberechtigtes, selbstbestimmtes und freies Leben von Mädchen und Frauen weltweit symbolisiert und signalisiert.

Diesjährig beteiligt sich die Hochschule Magdeburg-Stendal erstmalig und zeigt Flagge!

Dafür arbeiten das Gleichstellungsbüro der Hochschule, die Präventionsstelle Sexualisierte Diskriminierung und der StuRa zusammen, um mit einer Aktion und einem Info-Stand auf den Gedenktag aufmerksam zu machen.

Wann: Donnerstag, 22. November 2018 von 11.00 bis 14.00 Uhr Wo: Mensa am Standort Magdeburg

[Kerstin Schumann, Geschäftsführerin des KgKJH]
Nachricht vom 2018-11-16

DIE UNVOLLENDETE DEMOKRATIE
Unter diesem Titel hat der Deutsche Frauenrat eine Erklärung zu 100 Jahren Frauenwahlrecht veröffentlicht. Neben einer ernüchternden Bilanz aus 100 Jahren, steht die Ungleichheit der Geschlechter, vor allem mit Blick auf die Frauen, immer noch an obersten Stelle. Der Deutsche Frauenrat weist daraus hin, dass ohne Geschlechtergerechtigkeit die Demokratie unvollendet bleibt. Gleichzeitig werden Forderungen aktuell aufgestellt, die es gilt, in die Realität umzusetzen. Die vollständige Erklärung ist hier abrufbar.

[Irena Schunke, Bildungsreferentin für geschlechterbewusste Pädagogik und Mädchen*arbeit]
Nachricht vom 2018-11-14

Mädchen*treff: Wer bin ich - was will ich?
Unter diesem Motto laden Gemeindepädagogin Bärbel Dometzky und FSJlerin Annika am 24. November 2018 interessierte Mädchen* zum Mädchen*nachmittag in den Schöppensteg in Magdeburg ein. Weitere Informationen zur Veranstaltung findet ihr hier.

[Irena Schunke, Bildungsreferentin für geschlechterbewusste Pädagogik und Mädchen*arbeit]
Nachricht vom 2018-11-14

KKJR Mansfeld-Südharz sucht Fachkräfte
Der Kreis-Kinder- und Jugendring Mansfeld-Südharz e.V. schreibt zum 1.1.2019 eine Stelle für eine*n Jugendbildungsreferent*in und eine Stelle für eine*n Jugendkoordinator*in aus. Ansprechpartnerin ist Anne Müller-Steglich, per mail kkjr.msh@t-online.de oder Tel. 03464-522072.

[Irena Schunke, Bildungsreferentin für geschlechterbewusste Pädagogik und Mädchen*arbeit]
Nachricht vom 2018-11-14

Ringvorlesung des Projekts gender*bildet an der MLU
An der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg findet im Wintersemester 2018/19 die Ringvorlesung "Macht*Gender*Wissen? - Gender-Macht-Analysen zwischen Wissenschaft und Gesellschaft" statt. Neben Vorträgen werden auch Workshops rund um die Themen Gender, Wissenschaft, Gesellschaft und Populismus angeboten. Weitere Informationen finden Sie hier.

[Sarah Brune, Referentin für Geschlechtervielfalt]
Nachricht vom 2018-11-13

Gender Open Repositorium
Das Projekt GenderOpen wird von der DFG gefördert und ist eine Onlineplattform, auf der Forschungsliteratur zum Thema Gender im Open-Access - also frei zugänglich und kostenlos - veröffentlicht wird. Es wird von Dr. Anita Runge (FU Berlin), Dr. Karin Aleksander (HU Berlin) und Prof. Dr. Sabine Hark (TU Berlin) geleitet. Weitere Informationen finden Sie auf www.genderopen.de.

[Sarah Brune, Referentin für Geschlechtervielfalt]
Nachricht vom 2018-11-09

Fortbildungen des Bildungswerkes des DRK LV Sachsen-Anhalt
Am 28. November 2018 veranstaltet das Bildungswerk des Deutsches Rotes Kreuz (DRK) Landesverband Sachsen-Anhalt ein Seminar zum Thema "PUBERTÄT – DIE HÖHLE DES LÖWEN? Sexualpädagogische Gruppenarbeit mit Jugendlichen". Schwerpunkte des Seminars sind zum Beispiel "Lebensphasen der Pubertät – aktuelle Entwicklungen, Fakten und Veränderungen", "Rolle der institutionellen sexualpädagogischen Arbeit von Beratungsstellen als Ergänzung der schulischen Bildung" oder "Austausch über eigene Haltungen zu Themen und Bedingungen". Die Anmeldung ist nur noch über die mail-Adresse bildung@sachsen-anhalt.drk.de möglich, Ansprechpartnerin Evelyn Roitzsch. Weitere Seminare unter dem Titel "Müssen wir das Rad neu erfinden? – Update Sexualpädagogik" und "Zwischen schlafenden Hunden und sexueller Selbstbestimmung – Sexualpädagogik mit Menschen mit Behinderung" finden am 11.12.2018 und 12.12.2018 statt. Details zu den Seminaren und die Möglichkeit zur direkten Online-Anmeldung finden Sie auf der Homepage (Bereich Kinder-Jugend-Familienhilfe).

[Irena Schunke, Bildungsreferentin für geschlechterbewusste Pädagogik und Mädchen*arbeit]
Nachricht vom 2018-11-08

WENDO-Trainerin Aline Felger in Sachsen-Anhalt unterwegs
Seit 2015 ist Aline Felger als WENDO-Trainerin unterwegs und bietet Kurse und Workshops für Mädchen und Frauen unter anderem zu den Themen Selbstbehauptung, Selbststärkung, Selbstbestimmung, Achtsamkeit sowie Sicherheit an. Auf ihrer Homepage sind weitere Informationen zu ihr und zu den Angeboten zu finden.

[Irena Schunke, Bildungsreferentin für geschlechterbewusste Pädagogik und Mädchen*arbeit]
Nachricht vom 2018-11-07

Fahnenaktion Thema "NEIN zu Gewalt an Frauen" in Stendal
Am 23. November 2018 um 10:00 Uhr (Rathaus der Hansestadt Stendal) werden die Projektgruppe "Gemeinsam gegen Gewalt" und die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Stendal aus Anlass den Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen gemeinsam vor dem Landratsamt und vor dem Rathaus der Hansestadt Stendal die Fahne von TERRE DE FEMMES hissen. Nähere Informationen zur Aktion sind auf der Homepage des Landkreises zu finden.

[Irena Schunke, Bildungsreferentin für geschlechterbewusste Pädagogik und Mädchen*arbeit]
Nachricht vom 2018-11-07

Neuerscheinung: Flucht ins Autoritäre - Rechtsextreme Dynamiken in der Mitte der Gesellschaft
Durch die Heinrich-Böll-Stiftung sind wir auf die o.g. "Leipziger-Autoritarismus-Studie" der Universität Leipzig von Dr. Oliver Decker und Prof. Dr. Elmar Brähler aufmerksam gemacht worden. In der Beschreibung zur Veröffentlichung heißt es weiter: "In der seit 2002 laufenden repräsentativen Befragung wird die Verbreitung von rechtsextremen Einstellungen ebenso untersucht, wie die Zufriedenheit mit demokratischen Institutionen und Werten. Die aktuelle, neunte Studie legt zudem einen besonderen Schwerpunkt auf die Untersuchung autoritärer Einstellungsmuster." Weitere Informationen zum Inhalt sind hier abrufbar.

[Irena Schunke, Bildungsreferentin für geschlechterbewusste Pädagogik und Mädchen*arbeit]
Nachricht vom 2018-11-07

"gerne anders" Fachtag 2018 in Bielefeld
"IDENTITÄT_EN sexuelle und geschlechtliche Vielfalt in der Jugendhilfe", so lautet der Titel des 6. Fachtags "gerne anders!", der am 23. November in Bielefeld stattfinden wird. Im Mittelpunkt stehen drei Fragen, die im Kontext mit diversen LSBTTIQ* Aspekten stehen: Wer kennt sich da noch aus? Wo führt das hin? Was heißt das für Jugendliche & die Jugendhilfe? Hier finden sich weitere Informationen.

[Kerstin Schumann, Geschäftsführerin des KgKJH]
Nachricht vom 2018-11-07

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95