Aktuelles

Aktuelles

One Billion Rising 2023 - Eine Nachlese
Auch wenn die Aktion "One Billion Rising 2023" bereits im Februar stattgefunden hat, möchte das KgKJH Sachsen-Anhalt e.V. noch einmal allen Veranstalterinnen* und Beteiligten für die vielfältigen Aktionen danken. In Magdeburg, Burg, Stendal, Halberstadt, Bitterfeld-Wolfen/Sandersdorf und Naumburg sind Mädchen*, Frauen* und Männer* auf zentrale Plätze und Straßen gegangen, um mit Tänzen und kreativen Bildern gegen Gewalt aufzustehen und um sich solidarisch zu zeigen. Die Aktionen sind hier zusammengefasst. Wie aus der OBR-Vorbereitungsgruppe Magdeburg zu erfahren ist, möchten die Organisatorinnen* alle beteiligten Träger und Einrichtungen aufrufen, sich 2024 landesweit am OBR am 14. Februar zu beteiligen.

[Irena Schunke, Bildungsreferentin für geschlechterbewusste Pädagogik und Mädchen*arbeit]
Nachricht vom 2023-03-19

Neue Wissenskarte zu Pronomen
Warum müssen wir uns mit Pronomen auseinandersetzen? Warum ist es wichtig, die selbstgewählten Pronomen einer Person zu verwenden (insbesondere in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen)? Wo liegen Hindernisse in der deutschen Sprache? Was gibt es für Lösungsvorschläge? Diesen und weiteren Fragen gehen wir in unserer neusten Wissenkarte nach.

Für viele queere Kinder und Jugendliche ist die Anerkennung und Verwendung des selbstgewählten Pronomens durch andere Personen entscheident, um sich in ihrem Selbst wahrgenommen und akzeptiert zu fühlen. Unsere Wissenskarte gibt Fachkräften einen niedrigschwelligen Zugang zu dieser Theamtik und ist hier zu finden.

[Jonathan Franke, Referent* für Geschlechtervielfalt]
Nachricht vom 2023-03-18

Um mein Leben. Ein Biografischer Bericht. von Azadiya H. und Koschka Linkerhand
Dornrosa e.V. Halle (Saale) lädt am Freitag, 31.03.2023 um 19 Uhr, zur Lesung mit anschließender Diskussion zu o.g. Buch herzlich ein. Koschka Linkerhand wird ebenfalls teilnehmen. Weitere Informationen zur Lesung sind dem Flyer zu entnehmen. Die Veranstalterinnen* bitten um Voranmeldung unter: fzweiberwirtschaft@web.de

[Irena Schunke, Bildungsreferentin für geschlechterbewusste Pädagogik und Mädchen*arbeit]
Nachricht vom 2023-03-17

Abschluss QualiKurs Jungen*arbeit
Der Qualifizierungskurs Jungen*arbeit 2023 in Thale ist nun erfolgreich abgeschlossen. Über sieben Module hinweg haben die 13 männlichen Pädagogen viel gelernt und Spaß gehabt. Der Kurs befasste sich mit verschiedenen Themengebieten in der Jungen*arbeit, darunter Theorie der Jungen*arbeit, Methoden der sozialen Arbeit, Armut, Erlebnispädagogik, Theater und Film.
In jedem Modul wurde den Teilnehmenden verschiedene praktische Methoden und passgenaue Techniken vermittelt, um junge Menschen zu unterstützen und zu fördern. Dabei könnte insbesondere auf die Bedürfnisse von Jungen* eingegangen und deren Perspektive herausgearbeitet werden. Die Teilnehmer* haben gelernt, wie sie auf Abwehrmechanismen eingehen können, wie man Jungen* motiviert und wie sie selbst als männliche Fachkraft dabei Einfluss nehmen.
Insgesamt war der Kurs eine tolle Erfahrung für alle Teilnehmer* und sie sind nun bereit, ihre neuen Kenntnisse und Fähigkeiten in der Praxis umzusetzen und die Jungen* in ihren Einrichtungen gezielter zu unterstützen und zu fördern.

Eine kleine Collage der Veranstaltung finden Sie hier .

[Sebastian Scholz, Bildungsreferent für geschlechterbewusste Pädagogik und Jungen*arbeit]
Nachricht vom 2023-03-15

„twitter, instagram, tik-tok & Co. - Mädchen* und Jungen* und neue Medien“ - Bitterfeld-Wolfen
Mit welchen Rollenbildern und -zuschreibungen in Medien wachsen Kinder und Jugendliche, Mädchen* und Jungen*, in der heutigen Zeit auf? Wie werden sie in unterschiedlichen Lebenswelten (Familie, Kita, Schule, Freizeit) geprägt? Wie verhalten sie sich selbst dazu und nutzen sie Möglichkeiten, aus geschlechtertypischen Situationen auszubrechen?
Die praxisnahe und methodische Fortbildung bietet umfangreiche Möglichkeiten, sich mit diesen und weiteren Fragen auseinanderzusetzen und mit anderen Fachkräften in einen intensiven Erfahrungsaustausch zu treten.
Gemeinsam blicken wir in die Medienwelten von Mädchen* und Jungen*, schauen uns Rollenbilder in den Medien an und diskutieren Gefährdungspotentiale. Fachinputs, Methoden sowie die Vorstellung von Angeboten und Projekten unterstützen den Theorie-Praxis-Transfer.
Eingeladen sind Fachkräfte der Mädchen*- und Jungen*arbeit, Kinder- und Jugendarbeit, Schulsozialarbeit, Neueinsteiger*innen und Interessierte.

Veranstaltungsort: Frauenzentrum Wolfen, „Frauen helfen Frauen“,
Fritz-Weineck-Straße 4
06766 Bitterfeld-Wolfen
Wann: 24. April 2023 / 10:00 Uhr - 16:00 Uhr
Referentin: Anna-Lisa Nikoleizig (Servicestelle Kinder- und Jugendschutz) Unkostenbeitrag: 25 Euro (inklusive Versorgung)

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Veranstaltungsflyer .

Für die Anmeldung nutzen sie bitte den folgenden Link.

Diese Fortbildungsveranstaltung findet als Kooperationsveranstaltung ziwschen dem Kompetenzzentrum geschlechtergerechte Kinder- und Jugendhilfe Sachsen-Anhalt e.V. und der Servicestelle Kinder- und Jugendschutz statt.

[Sebastian Scholz, Bildungsreferent für geschlechterbewusste Pädagogik und Jungen*arbeit]
Nachricht vom 2023-03-10

Methodentag am 20. April 2023: "junge liebe - mehr als sechs mal sex" in Halle (Saale)
Beim Set "junge liebe - mehr als sechs mal sex" handelt es sich um ein Material- und Methodenset zur geschlechterbezogenen Arbeit mit Jungen* im Alter von etwa 14 bis 21 Jahren zum Thema Sexualität. Dieses wird während der Fortbildungsveranstaltung vorgestellt, ausprobiert und kann ausgiebig besprochen werden.

Veranstaltungsort: Jugendamt (Fachbereich Bildung)
Radeweller Weg 13/14 Beratungsraum 1.40.
06128 Halle (Saale)
Wann: 20. April 2023 / 9:30 Uhr - 15:30 Uhr
Unkostenbeitrag: 25 Euro (inklusive Versorgung)

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Veranstaltungsflyer .

Für die Anmeldung nutzen sie bitte den folgenden Link.

Im Rahmen der Zusammenarbeit mit der Stadt (Haale) findet diese Fortbildungsveranstaltung zum Schwerpunkt Methoden in der Jungen*arbeit statt.

[Sebastian Scholz, Bildungsreferent für geschlechterbewusste Pädagogik und Jungen*arbeit]
Nachricht vom 2023-03-10

Wanderausstellung "Crossdressing"
Die Wanderausstellung “Wieviel Klischee steckt in dir?“ der FUMA Fachstelle Gender & Diversität NRW hat einen Crossdressing-Workshop fotografisch festgehalten. Auf 10 Roll-Ups sind großformatige Vorher-Nachher-Bilder der teilnehmenden Jugendlichen zu sehen, die von Stephanie Weber über mehrere Tage angeleitet wurden, Geschlechterperformance kritisch zu hinterfragen. Die Ausstellung ist entgeltfrei ausleihbar und eignet sich beispielsweise hervorragend zur optischen Begleitung größerer Projekte zum Thema Geschlecht. Mehr Informationen zur Ausstellung sind hier zu finden.

[Jonathan Franke, Referent* für Geschlechtervielfalt] .
Nachricht vom 2023-03-09

Anti-Rassismus-Training mit Phoenix e.V.
Der Kreis-Kinder-und Jugendring Mansfeld-Südharz e.V. und das Jugendkulturzentrum TheO´dor laden vom 13.4. bis 15.4.2023 zu o.g. Veranstaltung nach Sangerhausen ein. Bei diesem mehrtägigen Training erfahren die Teilnehmenden etwas über die Geschichte und Wirkungsweise von Rassismus, reflektieren eigene Prägungen und eigenes Verhalten und arbeiten gemeinsam an Strategien für eine Kultur der Verständigung und Begegnung. Weitere Informationen sind der Einladung zu entnehmen.

[Irena Schunke, Bildungsreferentin für geschlechterbewusste Pädagogik und Mädchen*arbeit]
Nachricht vom 2023-03-08

Stellenausschreibung: Referentin für geschlechterbewusste Pädagogik und Mädchen*arbeit
Das Kompetenzzentrum geschlechtergerechte Kinder- und Jugendhilfe Sachsen-Anhalt e.V. (KgKJH) versteht sich als fachpolitische Servicestelle für Mädchen*arbeit, Jungen*arbeit, Genderkompetenz sowie Geschlechtervielfalt und agiert mit landesweiter Ausrichtung in Sachsen-Anhalt. Zeitnah ist eine Stelle als Bildungsreferentin* mit dem Fachschwerpunkt Mädchen*arbeit zu besetzen.

Die Stellenausschreibung findet sich hier. Bewerbungen sind bis zum 22. März 2023 möglich.

[Dr. Kerstin Schumann, Geschäftsführerin des KgKJH]
Nachricht vom 2023-03-06

Reminder: Fachtagung JU*MÄ*TA Halle (Saale) 7. Juni 2023
Im Mehrgenerationenhaus Pusteblume findet am 7. Juni 2023 die Fachtagung "Methoden und Projekte in der Jungen*- und Mädchen*arbeit" in Halle (Saale) statt. Eine Anmeldung für diese Veranstaltung ist jetzt möglich. Der Fachkräfteaustausch, praktische Methoden und spannende Inputs sollen den Teilnehmenden die Möglichkeit zu einer konstruktiven Auseinandersetzung mit den Arbeitsfeldern geben.

Diese Veranstaltung richtet sich an Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe/-arbeit, Sozialarbeiter*innen, Multiplikator*innen und Interessierte.

Veranstaltungsort und -zeit:
Mehrgenerationenhaus Pusteblume
Zur Saaleaue 51a, 06122 Halle (Saale)
7. Juni 2023, 08.30-16.30 Uhr
TN-Beitrag: 25€

Weitere Informationen zu Workshops und den Flyer finden Sie hier.
Ein direkte Anmeldung nehmen Sie hier vor.

[Sebastian Scholz, Bildungsreferent für geschlechterbewusste Pädagogik und Jungen*arbeit]
Nachricht vom 2023-03-05

Fachtagung JU*MÄ*TA Halle (Saale) 7. Juni 2023
Im Mehrgenerationenhaus Pusteblume findet am 7. Juni 2023 die Fachtagung "Methoden und Projekte in der Jungen*- und Mädchen*arbeit" in Halle (Saale) statt. Eine Anmeldung für diese Veranstaltung ist jetzt möglich. Der Fachkräfteaustausch, praktische Methoden und spannende Inputs sollen den Teilnehmenden die Möglichkeit zu einer konstruktiven Auseinandersetzung mit den Arbeitsfeldern geben.

Diese Veranstaltung richtet sich an Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe/-arbeit, Sozialarbeiter*innen, Multiplikator*innen und Interessierte.

Veranstaltungsort und -zeit:
Mehrgenerationenhaus Pusteblume
Zur Saaleaue 51a, 06122 Halle (Saale)
7. Juni 2023, 08.30-16.30 Uhr
TN-Beitrag: 25€

Weitere Informationen zu Workshops und den Flyer finden Sie hier.
Ein direkte Anmeldung nehmen Sie hier vor.

[Sebastian Scholz, Bildungsreferent für geschlechterbewusste Pädagogik und Jungen*arbeit]
Nachricht vom 2023-03-05

Referent*in für dezentrale selbstorganisierte queere Safespaces (Leuchtturmprojekt) gesucht
Unser Mitglied, das Jugendnetzwerk Lambda Mitteldeutschland ist ein eingetragener und eigenständiger Verein und versteht sich als einzigartiger Jugendverband von und für queere Jugendliche und junge Erwachsene in Sachsen-Anhalt und Thüringen. Seit dem Jahr 2010 bietet Lambda MDL LSBTIQ* jungen Menschen die Möglichkeit sich gemeinschaftlich zu organisieren, zu vernetzen und zu engagieren. Mit dem Leuchturmprojekt plant der Verein die Installation lokaler queerer Safespaces, in Form von Jugendtreffs und sucht dafür Unterstützung. Mehr Informationen zur Stellenausschreibung und ein Kontakt sind hier zu finden.

[Jonathan Franke, Referent* für Geschlechtervielfalt]
Nachricht vom 2023-03-03

Wanderausstellung zum Thema "Kinderrechte"
Um die Wichtigkeit der Kinderrechte sichtbar zu machen, wurden Kinder und Jugendliche aus dem Landkreis Mansfeld-Südharz dazu aufgerufen, Plakate zum Thema "Kinderrechte" zu gestalten. Aus den Ergebnissen ist eine Wanderausstellung entstanden, die ausgeliehen werden kann. Nähere Auskünfte zur Ausstellung, zu Fotos und zum Kontakt sind hier abrufbar.

[Irena Schunke, Bildungsreferentin für geschlechterbewusste Pädagogik und Mädchen*arbeit]
Nachricht vom 2023-03-01

Maske für den Referent*innenpool des KgKJH überarbeitet - Einträge jetzt möglich
Das KgKJH ist dabei, den Referent*innenpool für die Bereiche Mädchen*arbeit, Jungen*arbeit, Genderkompetenz und Geschlechtervielfalt zu aktualisieren. In ihm findet sich eine Übersicht über fachkompetente Frauen* und Männer*, die Fachkräfte in Aktionen, Projekten und Veranstaltungen unterstützen können.

Da sich in den letzten Jahren Formate, Themenfelder und auch Datenschutzbestimmungen geändert haben, gibt es nun eine überarbeitete Eintragungsmaske. Wenn Sie als Referent*in aus den Bereichen Mädchen*arbeit, Jungen*arbeit, Genderkompetenz oder Geschlechtervielfalt Interesse haben, sich mit in den Referent*innenpool aufnehmen zu lassen, dann füllen Sie bitte die Maske aus. Der Referent*innenpool wird ständig aktualisiert, Eintragungen sind fortwährend möglich.

Da auch die Suchmaske durch uns angepasst wurde, befinden sich aktuell keine Einträge mehr im Referent*innenpool. Wir bitten die Übergangspause zu entschuldigen.

[Dr. Kerstin Schumann, Geschäftsführerin des KgKJH]
Nachricht vom 2023-02-26

Dialogforum geschlechtergerechtes Anhalt in Wittenberg - 16. März 2023
Das DialogForum soll einen Austausch von Fachkräften der Kinder- und Jugendhilfe zu den Themenlagen der Mädchen*-, Jungen*arbeit und Geschlechtervielfalt voranbringen. Hier wollen wir die Perspektiven und Bedarfe der unterschiedlichsten Ebenen und Akteure aufzeigen und zur Vernetzung beitragen.
Der Schwerpunkt liegt diesmal auf der Jungen*arbeit.
Eingeladen sind Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe, aus den Hilfen zur Erziehung, Jungen*- und Mädchen*arbeit, Streetwork, Schulsozialarbeit, Neueinsteiger*innen, Studierende und Interessierte.
Datum: 16. März 2023, 10.00-12.30 Uhr
Ort: Neues Rathaus / (Raum Göttingen Etage 2)
Lutherstraße 56, 06886 Lutherstadt Wittenberg
Den Flyer zur Veranstaltung finden Sie hier.
Die Anmeldung richten Sie bitte bis zum 13.03.2023 an scholz@geschlechtergerechtejugendhilfe.de - die Veranstaltung ist kostenfrei.

[Sebastian Scholz, Bildungsreferent für geschlechterbewusste Pädagogik und Jungen*arbeit]
Nachricht vom 2023-02-24

LAG Mädchen* und junge Frauen* Sachsen-Anhalt und Fachgespräch
Am 15. März 2023 treffen sich die Fachfrauen* der LAG zu ihrer ersten Jahressitzung. Neben der Aufnahme neuer Träger und der Auswertung der One Billion Rising-Aktionen in unserem Bundesland, geht es um die Vorbereitungen zum Girls´Day. Am Nachmittag haben die LAG Mädchen* und junge Frauen*, die LAG der kommunalen Gleichstellungsbeauftragten und der Landesfrauenrat Sachsen-Anhalt e.V. Politiker*innen zu einem Fachgespräch mit den Themenschwerpunkten Mädchen*arbeit, Frauen*- und Gleichstellungspolitik eingeladen. Aufgrund der begrenzten Plätze ist eine Anmeldung zum Fachgespräch bei Irena Schunke (schunke@geschlechtergerechtejugendhilfe.de) unbedingt erforderlich.

[Irena Schunke, Bildungsreferentin für geschlechterbewusste Pädagogik und Mädchen*arbeit]
Nachricht vom 2023-02-24

Neues Gesicht im Team des KgKJH
Mein Name ist Tobias Bachmann (Pronomen: er/ihm, hen). Ich studiere im Bachelor Sozialwissenschaften an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. Im Studium und darüber hinaus beschäftige ich mich auf verschiedenen Weisen mit den Themen Feminismus, Queerness sowie psychische Gesundheit und wie sie in performativen Praxen abgebildet und diskutiert werden (können). Ich konnte in den letzten Jahren erste Erfahrungen in der Kulturellen Bildung und in ehrenamtlichen subkulturellen Projekten sammeln und bin sehr daran interessiert, meine Horizonte zu erweitern. Seit dem 21. Februar 2023 darf ich voller Neugier und Tatendrang das Team des KgKJH Sachsen-Anhalt e.V. im Bereich Geschlechtervielfalt im Rahmen eines sechswöchigen Praktikums unterstützen. Ich freue mich auf zahlreiche spannende Eindrücke und Herausforderungen sowie inspirierende Begegnungen.

[Tobias Bachmann]
Nachricht vom 2023-02-22

Einladung zum 1. Bundesvernetzungstreffen "Queer im ländlichen Raum"
Vom 8. bis zum 10. September 2023 wird in der Akademie Waldschlösschen ein erstes Bundesvernetzungstreffen von Initiativen, Angeboten und Gruppen stattfinden, die in kleinstädtischen und ländlich geprägten Räumen zu queeren Themen aktiv sind und beispielsweise Beratung, Gruppenangebote, Sensibilisierungsformate, Veranstaltungen oder andere Angebote mit LSBTINQ+-Bezug durchführen. Das Vernetzungstreffen wird vom Projekt „Que(e)r durch Sachsen“ des RosaLinde Leipzig e.V., dem KgKJH Sachsen-Anhalt e.V., dem CamilloKino Görlitz, dem Tierra - Eine Welt e.V. Görlitz, einem Aktivisten aus Hessen und der Akademie Waldschlösschen organisiert. Die Teilnehmenden können sich während des Treffens in Workshops und weiteren Formaten u.a. speziell mit den Themen Finanzierung, LSBTINQ+-Jugendliche, queere Geflüchtete und ehrenamtliche Arbeit auseinandersetzen und vernetzen.

Die Anmeldung läuft über ein 2-stufiges Auswahlverfahren. Bitte benachrichtigt uns über euer Interesse bis zum 15.3.2023 über das Anmeldeformular, das sich am Ende der Ausschreibung befindet. Bis spätestens Ende April benachrichtigen wir euch, ob ihr dabei seid und senden euch den Link für die verbindliche Anmeldung zu.

[Dr. Kerstin Schumann, Geschäftsführerin des KgKJH]
Nachricht vom 2023-02-21

Neue Mitglieder und Vorstandswahlen im KgKJH
Am Abend des 15.02.2023 konnten wir im Rahmen der Mitgliederversammlung des KgKJH drei neue Mitglieder aufnehmen. Herzlich begrüßen wir Wildwasser Halle e.V., Svenja Heinrichs und Alexandra Tost und freuen uns auf Impulse und Austausch.

Diskutiert und verabschiedet wurde in der Versammlung der Jahresbericht 2022 und nachdem auch der Kassenprüfungsbericht vorgetragen wurde, erfolgte die Entlastung des Vorstandes. Wir danken auch hier noch einmal Dr. Falko Grube und Michela Frohberg (politischer Vorstand) sowie Judith Linde-Kleiner, Antje Maier und Frank Garnich (Fachvorstände) für das ehrenamtliche Vorstandsengagement im KgKJH.

In der anschließenden Vorstandswahl wurden Dr. Anja Schneider und Christian Franke-Langmach für den politischen Vorstand sowie Daria Majewski, Svenja Heinrichs und Frank Garnich für den Fachvorstand gewählt. Für zwei Jahre werden sie nun die Geschicke unseres Vereins lenken. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und gratulieren herzlich.

[Dr. Kerstin Schumann, Geschäftsführerin des KgKJH]
Nachricht vom 2023-02-19

BEM-Betrifft Mädchen 1/2023: "Was glaubst Du?"
Obwohl Religion im Leben von Mädchen* sowie in der Gesellschaft und in der medialen Öffentlichkeit eine wichtige Rolle spielt, scheint das Thema in der Mädchen*arbeit nicht systematisch behandelt zu werden. Dabei können spirituelle und religiöse Erfahrungen, Praktiken und Zugehörigkeiten für Mädchen* wichtige positive Ressourcen darstellen. Die praxisbezogenen Beiträge zeigen Perspektiven, die Ansätze für eine spiritualitäts- und religionssensible Mädchen*arbeit formulieren. Die ausführliche Pressemitteilung ist hier zu lesen.

[Irena Schunke, Bildungsreferentin für geschlechterbewusste Pädagogik und Mädchen*arbeit]
Nachricht vom 2023-02-18

Erzieherstammtisch Magdeburg 02.03.2023
Der Erzieherstammtisch Magdeburg trifft sich am 02. März 2023 von 17:30 bis 20:30 Uhr. Der Hort Ottersleben stellt zu diesem Anlass die Räumlichkeiten in der Richard- Dembny-Straße 41, 39116 Magdeburg für uns bereit.
Alle weiteren Informationen finden sie auf dem Flyer. Aus organisatorischen Gründen ist eine vorherige Anmeldung per QR-Code über die Einladung oder per E-Mail erforderlich.
Eine E-Mail richten Sie bitte bis zum 28.02.2023 an:
scholz@geschlechtergerechtejugendhilfe.de

[Sebastian Scholz, Bildungsreferent für geschlechterbewusste Pädagogik und Jungen*arbeit]
Nachricht vom 2023-02-17

Broschüre: "Soll Geschlecht jetzt abgeschafft werden?"
Ende letzten Jahres veröffentlichten der Bundesverband Trans* und der LSVD Bundesverband die empfehlenswerte Broschüre "Soll Geschlecht jetzt abgeschafft werden?". Darin finden sich 12 Fragen und Antworten zum Selbstbestimmungsgesetz und zu Trans*geschlechtlichkeit. Die Broschüre informiert in kurzen Abschnitten und liefert konkrete Argumente gegen die kursierenden Falschinformationen und Vorurteile. Die Broschüre richtet sich an alle Personen, die gerne mehr über diese Themen erfahren möchten oder in den angesprochenen Auseinandersetzungen nach überzeugenden Argumenten suchen. Die Broschüre kann hier als PDF runtergeladen oder als Printversion kostenfrei unter presse@lsvd.de bestellt werden.

[Jonathan Franke, Referent* für Geschlechtervielfalt]
Nachricht vom 2023-02-17

Stellenausschreibung: Koordination des Frauen-und Mädchenkommunikationszentrums TEA Treff
Unser Mitglied, das Jugendwerk Rolandmühle gGmbH, möchte zeitnah die Koordination des Frauen- und Mädchenkommunikationszentrums TEA Treff besetzen. In der Stellenausschreibung ist zu lesen: "Das Frauen- und Mädchenkommunikationszentrum „Tea“- Treff versteht sich als eine Begegnungsstätte, in der eine geschlechtergerechte, kulturelle, frauenparteiliche, ganzheitliche, feministische und generationsübergreifende Frauen- und Mädchensozialarbeit als Regelangebot im Rahmen von sozialer Chancengleichheit, Hilfe zur Selbsthilfe, Selbstbestimmung und Selbstverantwortung von Frauen für Frauen und Mädchen geleistet wird. Hierfür suchen wir, die Jugendwerk Rolandmühle gemeinnützige GmbH am Standort Burg zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine motivierte, innovative und kreative Koordination." Weitere Informationen finden sich hier.

[Dr. Kerstin Schumann, Geschäftsführerin des KgKJH]
Nachricht vom 2023-02-15

Stellenausschreibung: Bildungsreferent_in für neues Projekt in der Politischen Grundbildung gesucht
Unser Mitglied, die Katholische Erwachsenenbildung im Land Sachsen-Anhalt e.V., sucht für das neue Projekt "Mit-Sprache für alle" in der pädagogischen Arbeit mit Multiplikator_innen in der Grundbildungsarbeit im Rahmen des EU-Programms "Alphabetisierung und Verbesserung der Grundbildung Erwachsener" zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine_n Bildungsreferent_in (m/w/d). Ausführliche Informationen zur Stelle sind hier zu finden.

[Irena Schunke, Bildungsreferentin für geschlechterbewusste Pädagogik und Mädchen*arbeit]
Nachricht vom 2023-02-13

Geschlechter·wörter·buch in Leichter Sprache
Am 28. Mai 2022 sind wir zum internationalen Tag der Leichten Sprache mit unserer Webseite www.geschlechter-abc.de online gegangen. Erarbeitet haben wir dieses barrierearme Online-Wörterbuch mit Begriffserklärungen aus dem Kontext Geschlechtervielfalt gemeinsam mit der Übersetzerin Anne Scheschonk und der Prüfgruppe „Wir verstehen uns.“ der Lebenshilfe Mansfelder Land e.V. Im Zuge der Veröffentlichung wurde der Wunsch nach einer Printausgabe an uns herangetragen. Dies konnten wir mit Unterstützung des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Gleichstellung des Landes Sachsen-Anhalt umsetzen. Entstanden ist ein Wendebuch, welches von der einen Seite gelesen wissenschaftliche Begrifferklärungen aufzeigt und von der anderen Seite gelesen die Begriffe in Leichter Sprache erklärt. Das Wendebuch kann über unsere Geschäftstelle unter info@geschlechtergerechtejugendhilfe.de bestellt werden.

[Jonathan Franke, Referent* für Geschlechtervielfalt]
Nachricht vom 2023-02-12

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130