Termine

Termine

Mädchen*treff: Wer bin ich - was will ich?

Unter diesem Motto laden Gemeindepädagogin Bärbel Dometzky und FSJlerin Annika am 24. November 2018 interessierte Mädchen* zum Mädchen*nachmittag in den Schöppensteg in Magdeburg ein. Weitere Informationen zur Veranstaltung findet ihr hier.

[Irena Schunke, Bildungsreferentin für geschlechterbewusste Pädagogik und Mädchen*arbeit]
Nachricht vom 2018-11-14
 
Ringvorlesung des Projekts gender*bildet an der MLU

An der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg findet im Wintersemester 2018/19 die Ringvorlesung "Macht*Gender*Wissen? - Gender-Macht-Analysen zwischen Wissenschaft und Gesellschaft" statt. Neben Vorträgen werden auch Workshops rund um die Themen Gender, Wissenschaft, Gesellschaft und Populismus angeboten. Weitere Informationen finden Sie hier.

[Sarah Brune, Referentin für Geschlechtervielfalt]
Nachricht vom 2018-11-13
 
Fortbildungen des Bildungswerkes des DRK LV Sachsen-Anhalt

Am 28. November 2018 veranstaltet das Bildungswerk des Deutsches Rotes Kreuz (DRK) Landesverband Sachsen-Anhalt ein Seminar zum Thema "PUBERTÄT – DIE HÖHLE DES LÖWEN? Sexualpädagogische Gruppenarbeit mit Jugendlichen". Schwerpunkte des Seminars sind zum Beispiel "Lebensphasen der Pubertät – aktuelle Entwicklungen, Fakten und Veränderungen", "Rolle der institutionellen sexualpädagogischen Arbeit von Beratungsstellen als Ergänzung der schulischen Bildung" oder "Austausch über eigene Haltungen zu Themen und Bedingungen". Die Anmeldung ist nur noch über die mail-Adresse bildung@sachsen-anhalt.drk.de möglich, Ansprechpartnerin Evelyn Roitzsch. Weitere Seminare unter dem Titel "Müssen wir das Rad neu erfinden? – Update Sexualpädagogik" und "Zwischen schlafenden Hunden und sexueller Selbstbestimmung – Sexualpädagogik mit Menschen mit Behinderung" finden am 11.12.2018 und 12.12.2018 statt. Details zu den Seminaren und die Möglichkeit zur direkten Online-Anmeldung finden Sie auf der Homepage (Bereich Kinder-Jugend-Familienhilfe).

[Irena Schunke, Bildungsreferentin für geschlechterbewusste Pädagogik und Mädchen*arbeit]
Nachricht vom 2018-11-08
 
Fahnenaktion Thema "NEIN zu Gewalt an Frauen" in Stendal

Am 23. November 2018 um 10:00 Uhr (Rathaus der Hansestadt Stendal) werden die Projektgruppe "Gemeinsam gegen Gewalt" und die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Stendal aus Anlass den Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen gemeinsam vor dem Landratsamt und vor dem Rathaus der Hansestadt Stendal die Fahne von TERRE DE FEMMES hissen. Nähere Informationen zur Aktion sind auf der Homepage des Landkreises zu finden.

[Irena Schunke, Bildungsreferentin für geschlechterbewusste Pädagogik und Mädchen*arbeit]
Nachricht vom 2018-11-07
 
Fachtag zur Istanbul-Konvention am 21. November 2018

Aus Anlass des Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen* und Mädchen* veranstalten Fachfrauen* aus unterschiedlichen Institutionen und Vereinen in Kooperation den o.g. Fachtag. Dabei geht es um die Umsetzung der Istanbul-Konvention und um Strategien auf Bundes- und Länderebene. Neben den Fachinputs von Dagmar Freudenberg und Dr. Andrea Blumtritt wird es am Nachmittag vier thematische Workshops geben. Information zum Inhalt, zur Organisation und zur Anmeldung sind dem Flyer zu entnehmen.

[Irena Schunke, Bildungsreferentin für geschlechterbewusste Pädagogik und Mädchen*arbeit]
Nachricht vom 2018-11-01
 
Werkstatt Männlichkeiten - von #MeToo bis Männer*arbeit

Am Freitag und Samstag (09./10. November 2018) lädt die Heinrich-Böll-Stiftung zu einer gleichlautenden Tagung nach Berlin ein. Diskutiert wird unter anderem die Rolle der Männer, die in dieser in dieser Debatte in unterschiedlichsten Rollen auftauchen: als Angeklagte und Opfer, aber auch als Teilnehmer der Debatte mit unterschiedlichsten Meinungen. Weitere Informationen zur Veranstaltung finden sich hier. [Kerstin Schumann, Geschäftsführerin des KgKJH]
Nachricht vom 2018-10-31
 
"Diversity gerecht gestalten" an der HS Magdeburg

Am 09.11.2018 findet an der Hochschule Magdeburg-Stendal (Standort Magdeburg) die Veranstaltung "Diversity gerecht gestalten. Eine Einführung in das Konzept von Social Jusitice und diskriminierungskritischem Diversity" statt. Ziel des Vortrags ist eine kritische Auseinandersetzung mit Machtverhältnissen und sozialer Ungleichheit an Hochschulen, um mehr Menschen im Hochschulkontext Teilhabe zu ermöglichen. Die Teilnahme ist kostenlos. Weitere Informationen können Sie hier finden.

[Sarah Brune, Referentin für Geschlechtervielfalt]
Nachricht vom 2018-10-30
 
Praxisorientierte Fortbildung: Empowerment in der Mädchen*arbeit

Das KgKJH Sachsen-Anhalt e.V. veranstaltet in Kooperation mit dem Jugendwerk Rolandmühle Burg, dem TEA-Treff Burg und dem Frauenzentrum Lilith Halberstadt am 12. Dezember 2018 o.g. Veranstaltung in Burg. Die praxisorientierte Fortbildung nimmt die Vielfalt und die Lebenswelten von Mädchen* in den Blick, setzt sich mit der eigenen Identität und Rolle der Fachfrauen* auseinander und lädt dazu ein, sich den Facetten des Empowerments zu nähern. Im beiliegenden Flyer sind Informationen zum Inhalt und zur Anmeldung abrufbar.

[Irena Schunke, Bildungsreferentin für geschlechterbewusste Pädagogik und Mädchen*arbeit]
Nachricht vom 2018-10-29
 
Praxisfachtag: Transkulturelle Biografiearbeit

Biografisches Arbeiten spielt in allen Bereichen der Kinder- und Jugendhilfe eine zentrale Rolle. Diese transkulturell und geschlechterreflektierend auszurichten bedeutet, herauszufinden, was in mir selbst fremd ist und wie meine (Migrations-)Geschichte oder die der Menschen mit denen ich arbeite, das eigene Leben prägt. Der Blick richtet sich hierbei auf Gemeinsamkeiten. Die LAG Mädchen und junge Frauen in Sachsen e.V. veranstaltet am 29. November 2018 zu diesem Thema einen Fachtag im Technischen Rathaus in Chemnitz. Informationen zum Inhalt und zur Anmeldung sind im Flyer zu finden.

[Irena Schunke, Bildungsreferentin für geschlechterbewusste Pädagogik und Mädchen*arbeit]
Nachricht vom 2018-10-27
 
Fachtag "Alle im Blick?!" in Leipzig

Mit einem Save the Date laden die LAG Mädchen und junge Frauen in Sachsen e.V., die Beauftragte für Gleichgeschlechtliche Lebensweisen der Stadt Leipzig, RosaLinde Leipzig e.V., Frauen für Frauen Leipzig e.V., LEMANN Leipzig e.V. und die LAG Jungen- und Männerarbeit Sachsen e.V. zu o.g. Fachtag am 10.12.2018 nach Leipzig ein. Inhalt der Veranstaltung sind die Aus_Wirkungen von Klassismus und Geschlechterbildern in der Kinder- und Jugendhilfe. Weitere Informationen sind auf der Homepage der LAG Mädchen und junge Frauen in Sachsen e.V. abrufbar.

[Irena Schunke, Bildungsreferentin für geschlechterbewusste Pädagogik und Mädchen*arbeit]
Nachricht vom 2018-10-19
 
Interdisziplinäre Ringvorlesung zur Genderforschung in Magdeburg

Die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg lädt vom 15. Oktober 2018 an zur interdisziplinären Ringvorlesung mit dem Titel "Neue Perspektiven: Potenziale der Genderforschung in den MINT- und Humanwissenschaften" ein. In der Ankündihgung ist zu lesen: "Die Geschlechterforschung resp. Genderforschung hat in den letzten Jahren zahlreiche Erkenntnisse und Impulse gesetzt, die vor allem im naturwissenschaftlichen Bereich zu neuen Perspektiven geführt haben. Orientiert an dem internationalen Projekt ‚Gendered Innovations‘ möchten wir in dieser interdisziplinären Ringvorlesung offen und kritisch über Chancen der Geschlechterforschung diskutieren. Auf der Basis aktueller fachwissenschaftlicher Verortungen und Diskurse soll eruiert werden, ob und welche Genderperspektiven Forschung befruchten und neuartige Fragestellungen ermöglichen." Informationen zu den Themen und Daten finden sich hier. [Kerstin Schumann, Geschäftsführerin des KgKJH]
Nachricht vom 2018-10-12
 
Vorstellung des Medienkoffers "Geschlechtervielfalt" in Wittenberg

Am 01. November 2018 stellen wir gemeinsam mit der Jungen Akademie der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt unseren Medienkoffer "Geschlechtervielfalt" in Wittenberg vor. Wir laden Sie herzlich ein, um mit uns Spiele auszuprobieren, den Koffer zu erkunden und mit uns ins Gespräch zu kommen. Weitere Informationen und eine Online-Anmeldung finden Sie hier. Ebenso können Sie sich telefonisch (03491/498811) oder schriftlich (wolters@ev-akademie-wittenberg.de) anmelden. Wir freuen uns auf die Veranstaltung!
[Sarah Brune, Referentin für Geschlechtervielfalt]
Nachricht vom 2018-10-05
 
Workshop: Schönheit und Medien

Am 11. Oktober 2018 findet in Magdeburg von 10 bis 16 Uhr der Workshop "Ich bin schön! Oder? - Wie Instagram & Co. dein Selbstbild verändern" statt. Dieser richtet sich an Personen von 16 bis 27 Jahren und zielt auf das kritische Hinterfragen von Schönheitsidealen im Kontext von sozialen Medien ab. Neben den Tricks von Instagram, Facebook, YouTube und Co., soll den Jugendlichen ein positives Körpergefühl vermittelt werden. Ganz im Sinne der Body Positivity-Bewegung soll die Schönheit von Körpervielfalt im Mittelpunkt stehen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Es kann sich bis zum 07.10.2018 unter andrin.schumann@lkj-sachsen-anhalt.de oder 0391-244 51 72 angemeldet werden.

[Sarah Brune, Referentin für Geschlechtervielfalt]
Nachricht vom 2018-10-04
 
Fachtag: Istanbul-Konvention

Der offizielle Titel der Istanbul-Konvention lautet "Übereinkommen des Europarats zur Verhütung und zur Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und häusliche Gewalt". Das Inkrafttreten der Istanbul-Konvention für Deutschland am 1. Februar 2018 wirftfür viele Akteur*innen, die in den nächsten Jahren mit der Umsetzung der Konvention befasst sein werden, Fragen auf. Um diesen Fragen nachzugehen, veranstaltet der Landesfrauenrat Sachsen-Anhalt e.V. in Kooperation mit weiteren Netzwerkpartnerinnen* dazu am 21. November 2018 einen Fachtag. Nähere Informationen zum Ablauf und Inhalt des Fachtages und zur Anmeldung sind hier abrufbar.

[Irena Schunke, Bildungsreferentin für geschlechterbewusste Pädagogik und Mädchen*arbeit]
Nachricht vom 2018-10-04
 
Große Helden in Not? Pädagogische Arbeit mit Jungen

Der Paritätische Wohlfahrtsverband, Landesverband Sachsen, lädt am 27.11.2018 Fachkräfte (Leitungsebene) von Kinder- und Jugendhilfeträgern sowie pädagogische Fachkräfte aus Kindertageseinrichtungen, Hort und Grundschule zu o.g. Fortbildung nach Dresden ein. Die Referenten Benjamin Donath und Peter Bienwald greifen Erklärungsansätze für geschlechtsbezogenes Verhalten von Jungen auf und stellen Methoden zur Erweiterung des individuellen Handlungsspielraums für Fachkräfte vor. Nähere Informationen zum Inhalt der Veranstaltung und zur Anmeldung sind der Ausschreibung zu entnehmen.

Nachricht vom 2018-09-27
 
Aufbauseminar zur Lebenssituation von LSBTI* Kindern und Jugendlichen

Gemeinsam mit der Landeshauptstadt Magdeburg bieten wir am 6. Dezember 2018 von 9:00 - 15:00 Uhr im Rathaus ein Aufbauseminar im Themenfeld "LSBTI* als Thema in der Kinder- und Jugendhilfe" an. Im Mittelpunkt stehen die zwei Themen Inter* und queere Geflüchtete. Eine Anmeldung zur kostenfreien Fortbildung ist nötig. Informationen dazu finden sich hier. [Kerstin Schumann, Geschäftsführerin des KgKJH]
Nachricht vom 2018-09-21
 
Fortbildung: Trainer*in geschlechtergerechte Konfliktlösungsstrategien

Ab Januar 2019 bieten wir zum dritten Mal die drei Module umfassende Fortbildungsreihe an. Hintergrund ist, dass Mädchen* und Jungen*, Frauen* und Männer* unterschiedlich mit Konflikten umgehen. Aufgrund ihrer Sozialisationserfahrungen und Geschlechterprägungen entwickeln sie nicht selten ungleiche Strategien. Ziel dieser Fortbildung, an der vierzehn Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe sowie Schule (darunter sieben Frauen* und sieben Männer*) teilnehmen können, ist eine Sensibilisierung für das unterschiedliche Konfliktlösungsverhalten vom Mädchen* und Jungen* in Kita, Grundschule und Jugend*arbeit, die Erhöhung der Methodenkompetenz und die Fortschreibung eines Trainer*innenpools für geschlechtergerechte Konfliktlösungsstrategien. BASISSEMINAR: 18./19.01.2019 Inhalte: Gender und Geschlechtervielfalt, Modelle auf Basis des Programms "Krach"; Fokus: Elementarbildung AUFBAUSEMINAR: 23./24.02.2019 Inhalte: Konfliktentstehung in der Kindheit bei Mädchen* und Jungen*, Übungen und Deeskalationsstrategien für die Grundschulzeit; Fokus: mittlere Kindheit, Grundschule AUFBAUSEMINAR: 29./30.03.2019 Inhalte: Anti Bias und Antimobbingstrategien; Fokus: Jugendalter Weitere Informationen, der Flyer und ein Anmeldelink finden sich hier. [Kerstin Schumann, Geschäftsführerin des KgKJH]
Nachricht vom 2018-08-28
 
Aktion Standesamt 2018

Die Aktion Standesamt 2018 ist eine bundesweite Kampagne, die einen selbstbestimmten positiven dritten Geschlechtseintrag fordert. Deutschlandweit vernetzen sich Aktivist*innen, um sich für geschlechtliche Selbstbestimmung einzusetzen. Hierbei beziehen sich die Initiator*innen auf eine ähnliche Aktion aus dem Jahr 1992, bei der gleichgeschlechtliche Paare für ihr Recht auf Eheschließung gekämpft haben.

Die Aktion Standesamt 2018 ruft dazu auf, dass vom 08. bis zum 12. Oktober 2018 Anträge zur selbstbestimmten Personenstandsänderung eingereicht werden sollen. Weitere Informationen finden Sie auf https://aktionstandesamt2018.de/.

[Sarah Brune, Referentin für Geschlechtervielfalt]
Nachricht vom 2018-08-28
 
Workshop: Heimliche Botschaften in Kinderbüchern

Der Friedenskreis Halle e.V. und das Q.[kju_point] Halle (Saale) veranstalten am 22.10.2018 den Workshop "Heimliche Botschaften in Kinderbüchern – zum Umgang mit Geschlechterbildern in Kinderbüchern" in Halle (Saale). Während des Workshops sollen die Teilnehmer*innen die Grundlagen des Anti-Bias Ansatzes und das diskriminierungskritische Hinterfragen von Kinderbüchern lernen.

Weitere Informationen können hier eingesehen werden.

[Sarah Brune, Referentin für Geschlechtervielfalt]
Nachricht vom 2018-08-28
 
Fachtag "Geschlecht: entweder drei oder keins" in Dresden

Am 11. September 2018 findet in Dresden der Fachtag "Geschlecht: entweder drei oder keins. Herausforderungen und Chancen der Neuregelung des Personenstands" statt. Die Tagung soll dazu dienen, um Fachkräfte aus dem Sozial- und Gesundheitsbereich zu sensibilisieren. Gemeinsam mit Expert*innen sollen Bedarfe erarbeitet werden, um eine geschlechtergerechte Praxis umsetzen zu können. Weitere Informationen finden Sie hier.

[Sarah Brune, Referentin für Geschlechtervielfalt]
Nachricht vom 2018-08-01
 
Fortbildungsreihe: Geschlechtergerechte Konfliktlösungsstrategien in der Kinder- und Jugendhilfe

Für alle, die längerfristiger planen: nun stehen sie, die Termine des 3. Kurses für geschlechtergerechte Konfliktlösungsstrategien. Die drei Seminare der Fortbildung bieten zum einen grundlegende theoretische Kenntnisse in den Themenfeldern Geschlechtervielfalt und Umgang mit Konflikten. Zum anderen werden alters- und arbeitsfeldbezogen Methoden ausprobiert und reflektiert. Weitere Informationen finden sich auf dem Flyer. Anmeldungen sind auch online möglich. [Kerstin Schumann, Geschäftsführerin des KgKJH]
Nachricht vom 2018-04-17