Literatur

Literatur

Unterrichtsmaterial: Sexualerziehung mit Generation Z

Ursula Rosen ist Lehrerin für Biologie, Erdkunde, Werte und Normen sowie Autorin vom Kinderbuch "Jill ist anders", welches auch in unserem Medienkoffer "Geschlechtervielfalt" zu finden ist. Nun hat sie Unterrichtsmaterial zur Sexualerziehung für die 5. bis 10. Klasse konzipiert, welches auf 96 Seiten die Entwicklung der Geschlechtsmerkmale, Pubertät, Verhütung, geschlechtliche sowie sexuelle Vielfalt altersgerecht erklärt. Weitere Informationen finden Sie hier.

[Sarah Brune, Referentin für Geschlechtervielfalt]
Nachricht vom 2018-12-07
 
Ideen für ein geschlechtergerechtes Weihnachten

Bald ist wieder Weihnachten und hierzu hat das KgKJH eine Liste an geschlechtergerechten Geschenkideen für Kinder erstellt. Hier finden Sie Empfehlungen für Bücher, Hörbücher, Spiele und Puzzle. Die Liste kann hier heruntergeladen werden.

[Anna Bathge, Projektmitarbeiterin]
Nachricht vom 2018-12-07
 
Ene, mene, muh - und raus bist du! Ungleichwertigkeit und frühkindliche Pädagogik

Die Amadeu Antonio Stiftung hat die Handreichung "Ene, mene, muh – und raus bist du! Ungleichwertigkeit und frühkindliche Pädagogik" veröffentlicht. In der Broschüre werden die Herausforderungen im Umgang mit Antisemitismus, Rassismus und LGBTQI*-feindlichkeit im pädagogischen Alltag thematisiert. Die Handreichung kann kostenlos als PDF heruntergeladen werden. Weitere Informationen finden Sie hier.

[Sarah Brune, Referentin für Geschlechtervielfalt]
Nachricht vom 2018-11-29
 
Plädoyer für reflektierte Körperlichkeit in der Kita

Unter dem Titel "Ethik des Anfassens - Ein Plädoyer für reflektierte Körperlichkeit in der Kita" geht Prof. Dr. Elmar Drieschner (Professor für Erziehungswissenschaft mit Schwerpunkt Frühkindliche Bildung und Erziehung an der Pädagogischen Hochschule Ludwigburg) der Frage der besonderen Verantwortung professioneller Fachkräfte nach. Speziell männliche Erzieher leiden nicht selten unter dem "Generalverdacht" und verschieben aus Unsicherheit die Balance zwischen Nähe und Distanz im pädagogischen Handeln deutlich in Richtung des Distanzpols. Der lesenwerte Text findet sich hier. [Kerstin Schumann, Geschäftsführerin des KgKJH]
Nachricht vom 2018-11-23
 
Warum der Gesetzesentwurf zum 3. Geschlecht nichts verbessert

In der aktuellen Ausgabe des Missy Magazines ist ein spannender Artikel über den momentanen Gesetzesentwurf zum dritten Geschlecht zu lesen. Bini Adamczak (Autor*in) kritisiert die Pathologisierung von Inter*geschlechtlichkeit sowie den Ausschluss von trans*geschlechtlichen Personen im aktuellen Referent*innenentwurf des Bundesinnenministeriums. Der Artikel ist auch online verfügbar.

[Sarah Brune, Referentin für Geschlechtervielfalt]
Nachricht vom 2018-11-23
 
Gender Open Repositorium

Das Projekt GenderOpen wird von der DFG gefördert und ist eine Onlineplattform, auf der Forschungsliteratur zum Thema Gender im Open-Access - also frei zugänglich und kostenlos - veröffentlicht wird. Es wird von Dr. Anita Runge (FU Berlin), Dr. Karin Aleksander (HU Berlin) und Prof. Dr. Sabine Hark (TU Berlin) geleitet. Weitere Informationen finden Sie auf www.genderopen.de.

[Sarah Brune, Referentin für Geschlechtervielfalt]
Nachricht vom 2018-11-09
 
Leseempfehlungen zum bundesweiten Vorlesetag

Am 16.11.2018 findet der bundesweite Vorlesetag mit dem Thema "Natur und Umwelt" statt. Weil Natur und Umwelt auch so vielfältig sind, hat das KgKJH eine Liste mit Leseempfehlungen für Kinder, Vorleser*innen, Lesepat*innen, Eltern und pädagogische Fachkräfte erstellt. Die Liste kann hier heruntergeladen werden.

[Sarah Brune, Referentin für Geschlechtervielfalt]
Nachricht vom 2018-11-02
 
Handreichung "Abinäre Personen in der Beratung"

Das Queere Netzwerk Niedersachsen e.V. hat eine Handreichung für Berater*innen und Multiplikator*innen veröffentlicht, in der z.B. gesetzliche Rahmenbedingungen, Diskriminierungserfahrungen und gendergerechte Sprache im Bezug auf nicht-binäre Personen thematisiert wird. Sie soll dazu dienen nicht-binären Menschen ein diskriminierungsärmeres Beratungssetting zu ermöglichen. Die Broschüre "Abinäre Personen in der Beratung" ist kostenlos und kann von allen online eingesehen werden.

[Sarah Brune, Referentin für Geschlechtervielfalt]
Nachricht vom 2018-10-26
 
Empfehlung: Lotti & Otto

Lotti und Otto sind zwei Otterkinder, die in ein Ferienlager fahren. Lotti, das Ottermädchen, möchte sofort nach ihrer Ankunft Abenteuer erleben wie z.B. Monster jagen oder Räuberhöhlen bauen. Die anderen Tierkinder und die Betreuerin finden aber, dass das kein Mädchenkram, sondern Jungssache ist. Als Lotti traurig am Bach sitzt, trifft sie auf Otto, einem Otterjungen. Auch Otto ist traurig, weil er von den anderen Kindern wegen seiner Hobbys Nähen und Backen ausgelacht wird. Die beiden Otterkinder freunden sich an und tauschen die Rollen, um ihre Aktivitäten nach ihren Interessen und nicht nach ihrem Geschlecht wählen zu dürfen. Am Ende lüften sie ihr Geheimnis und überraschen alle anderen.
Das Bilderbuch vermittelt kindgerecht, dass die individuellen Interessen und Fähigkeiten eines Kindes im Vordergrund stehen sollten und nicht das Geschlecht. Das Buch "Lotti & Otto - Eine Geschichte über Jungssachen und Mädchenkram" ist für Kinder ab 4 Jahre geeignet.

[Sarah Brune, Referentin für Geschlechtervielfalt]
Nachricht vom 2018-10-10
 
Unterrichtsmaterial: Sexualitäten, Geschlechter und Identitäten

Die Bundeszentrale für politische Bildung hat Unterrichtsmaterial zu den Themen geschlechtliche und sexuelle Vielfalt veröffentlicht. Anhand von acht Bausteinen für eine schulische und außerschulische Bildung soll eine sachliche Auseinandersetzung mit den Aspekten ermöglicht werden. Hierbei wird sich auf die rechtliche, soziale sowie gesellschaftspolitische Situation von LSBTTI* fokussiert. Weitere Informationen finden Sie hier.

[Sarah Brune, Referentin für Geschlechtervielfalt]
Nachricht vom 2018-09-14
 
Material zum Thema "Geschlechtervielfalt - Trans*"

Die Bundeszentrale für politische Bildung hat ein Dossier zum Thema "Geschlechtervielfalt" veröffentlicht. Neben der Berücksichtung von rechtlichen, sozialen und medizinischen Aspekten von trans* und nicht-binären Personen, wurden Arbeitsmaterialien für pädagogische Fachkräfte zusammengestellt. Diese sind kostenlos downloadbar. Das Dossier sowie die Materialien können Sie hier einsehen.

[Sarah Brune, Referentin für Geschlechtervielfalt]
Nachricht vom 2018-09-06