Regionale Fortbildung „Rollenbilder in den Medien“ 21.11.2019 Sangerhausen

Regionale Fortbildung „Rollenbilder in den Medien“ 21.11.2019 Sangerhausen

EINLADUNG ZUR FORTBILDUNG

Montag, 21. November 2019

Spielen nur Jungs Ballerspiele? Und sind Mädchen aktiver in sozialen Netzwerken, weil sie ja sowieso viel kommunikativer sind? Braucht es eigentlich ein Überraschungsei für Mädchen und „die drei!!!“ als weibliches Pendant zu den „drei???“? Muss man immer nur starker Kerl oder süße Prinzessin sein oder gibt es auch noch andere Alternativen? Zu den Grundwerten unserer Gesellschaft gehört die Gleichstellung der Geschlechter. Medien, die unsere Lebenswelt heute prägen, spiegeln diesen Wert jedoch oft nicht wider. Sie erzeugen Vorstellungen von Männlichkeit und Weiblichkeit und formulieren Werturteile – Medien sind Schauplatz für die Verhaltensregeln der Geschlechter. Die Fortbildung stellt Rollenstereotype in verschiedenen Medien vor, benennt mögliche Folgen für Kinder und Jugendliche und zeigt mediale Gegenbeispiele auf. Methoden zum gendersensitiven Umgang mit Kindern und Jugendlichen werden gemeinsam erarbeitet und diskutiert. Im zweiten Teil werden Methoden vorgestellt, mit denen pädagogische Fachkräfte mit Kindern und Jugendlichen zum Thema ins Gespräch kommen und sensibilisieren können.

Referent: Jörg Kratzsch, Jugendmedienschutzreferent, fjp>media e.V., Projekt Jugendschutz der Servicestelle Kinder- und Jugendschutz, Themenschwerpunkt Jugendmedienschutz

Datum: Montag, 21. November 2019 10.00-16.00 Uhr

Ort:Happy Go e.V./Jugendzentrum
Am Rosengarten 2
06526 Sangerhausen

TN-Beitrag:25,00 €  (Bitte am Tag der Fortbildung vor Ort bezahlen.)

Verbindliche Anmeldung bis 11.11.2019 per Tel. : 0391/ 6310556 oder online.

Anmeldung

Flyer „Rollenbilder in den Medien“

Die Kommentare sind geschloßen.