Aktuelles

Aktuelles

KgKJH veröffentlicht in der aktuellen Fachzeitschrift "unsere Jugend" 6/2019
Die aktuelle Ausgabe der Fachzeitschrift für Studium und Praxis der Sozialpädagogik unsere Jugend beschäftigte sich mit dem Themenkomplex: Freundschaft, Liebe und Sexualität in der Kinder- und Jugendhilfe.

Einer der fünf Themenbeiträge wurde von unserer Geschäftsführerin geschrieben. Unter dem Titel "Geschlechtergerechte Kinder- und Jugendhilfe und die Geschlechtervielfaltsperspektive" beschäftigt sie sich mit den Fragen: "Was verbirgt sich hinter einer geschlechtergerechten Kinder- und Jugendhilfe? Wen nimmt sie aktuell in den Blick? Mädchen und Jungen als Zielgruppe sowie Frauen und Männer als Mitarbeitende? Oder geht es um Mädchen* und Jungen* und Mitarbeiter*innen? Der binäre Blick auf Geschlecht scheint theoretisch überholt. Doch ist die Kinder- und Jugendhilfepraxis schon so weit?"

Die Zeitschrift 6/2019 ist in der Genderbibliothek des KgKJH ausleihbar.

[Kerstin Schumann, Geschäftsführerin des KgKJH]
Nachricht vom 2019-06-22

Jugendliteraturtipp: Girlsplaining von Katja Klengel
Das Comic beschreibt die alltäglichen Probleme vom Mädchen*-Sein und appelliert für mehr Offenheit und weniger Angst, die Dinge beim Namen zu nenne, statt sie zu tabuisieren. Durch die Zeichnungen und popkulturellen Verweise thematisiert das Comic humorvoll, aber dennoch mit einer gewissen Ernsthaftigkeit, wie wichtig die Selbstbestimmung der Frau* ist. Wir empfehlen das Comic ab 14 Jahre.

ISBN: 3956401603

[Sarah Brune, Referentin für Geschlechtervielfalt]
Nachricht vom 2019-06-21

Männlichkeit – alles toxisch oder was?
"Spätestens seit der anhaltenden #metoo-Debatte kennt jeder den Begriff „Toxische Männlichkeit“. Besonders lebendig ist diese Hypermaskulinität in der HipHop-Kultur.[...] Nirgends sonst werden Aggressivität, Sexismus und maskulines Gehabe so offen (re)-produziert wie in dieser dennoch großartigen Subkultur." In Kooperation mit der Heinrich- Böll- Stiftung Thüringen und der Stadt Jena veranstaltet das PROJEKT A4 am 21.06.2019 einen Diskussionsabend mit anschließendem Hip-Hop-Konzert im Kulturbahnhof Jena. Im Mittelpunkt steht dabei die Auseinandersetzung von "Toxischer Männlichkeit" in der Hip-Hop- Kultur. Weitere Informationen zu dieser spannenden Veranstaltung und zum Projekt A4 finden Sie hier.

[Robert Dommroese, Bildungsreferent für geschlechterbewusste Pädagogik und Jungen*arbeit]
Nachricht vom 2019-06-17

Vorankündigung: Fortbildungsreihe zur Trainer*in "Geschlechtergerechte Konfliktlösung"
Zum vierten Mal bieten wir unsere praxisorientierte Trainer*innenfortbildung in Magdeburg an, die sich in drei Modulen mit Aspekten geschlechtersensibler und vielfaltsgerechter Konfliktlösung beschäftigt. Thematisiert werden aufbauend die drei Alterstufen Vorschulalter, mittlere Kindheit und Jugendalter. Start ist im Januar 2020, Anmeldungen sind ab sofort hier möglich.

Termine: 10./11.01.2020 + 7./8.02.2020 + 20./21.03.3020. Weitere Informationen finden sich hier.

[Kerstin Schumann, Geschäftsführerin des KgKJH]
Nachricht vom 2019-06-15

Tagung: Mehr als nur zur Wahl gehen
Unter diesem Titel veranstaltet Miteinander – Netzwerk für Demokratie und Weltoffenheit in Sachsen-Anhalt e.V. am 5. September 2019 die o.g. Fachtagung in Halle (Saale). Der Ankündigung ist zu entnehmen, dass sich die Fachtagung in Vorträgen und Workshops der Frage widmet, wie und wo politische Bildung und (Radikalisierungs-)Prävention ineinandergreifen. Welche Formate gibt es, und welche Erfahrungen mit deren Umsetzung? Nähere Informationen zur Fachtagung sind dem Flyer zu entnehmen.

[Irena Schunke, Bildungsreferentin für geschlechterbewusste Pädagogik und Mädchen*arbeit]
Nachricht vom 2019-06-14

ACHTUNG: neue Tagesordnung der LAG Mädchen und junge Frauen
Aus aktuellem Anlass musste die Tagesordnung der LAG Mädchen und junge Frauen Sachsen-Anhalt verändert werden. Der öffentliche Teil mit der Referentin Jenny Antonia Schulz zum Thema "Rechtspopulismus und Antifeminismus" kann nicht stattfinden. Hier ist die neue Tagesordnung der LAG abrufbar. Die Sitzung findet im Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration des Landes Sachsen-Anhalt, Turmschanzenstraße 25, Raum A 220 statt.

[Irena Schunke, Bildungsreferentin für geschlechterbewusste Pädagogik und Mädchen*arbeit]
Nachricht vom 2019-06-14

#gelände 2019 für Jugendliche
Vom 15.07.-19.07.2019 veranstaltet das Projekt meinTestgelaende in diesem Jahr #gelände2019 für Jugendliche und Begleiter*innen in der Jugendherberge Hagen. Es werden wieder interessante Workshops angeboten, z.B. Urban Dance, Songwriting, Rap, Spoken art – Basics für Poetry Slam, Theater und, und, und... Last euch überraschen und meldet euch bis zum 21.6.2019 an. Hier findet ihr den Ablaufplan sowie die Anmeldungsformulare für Teilnehmer*innen und Begleiter*innen.

[Irena Schunke, Bildungsreferentin für geschlechterbewusste Pädagogik und Mädchen*arbeit]
Nachricht vom 2019-06-14

Workshop "Queerer Aktiv*ismus"
Das Jugendnetzwerk Lambda Mitteldeutschland veranstaltet vom 23. bis zum 25. August 2019 den Workshop "Queerer Aktiv*ismus" für Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 14 und 27 Jahren. Mit den Teilnehmer*innen soll gemeinsam die Geschichte rund um den CSD erarbeitet werden und abschließend der CSD Magdeburg besucht werden. Weitere Informationen und die Anmeldung zum Workshop finden Sie hier.

[Sarah Brune, Referentin für Geschlechtervielfalt]
Nachricht vom 2019-06-14

Studie: Hassgewalt gegen LGBTQI* in Sachsen
Unsere Kolleg*innen von der LAG Queeres Netzwerk Sachsen haben ihre Ergebnisse von ihrer Studie über Hassgewalt gegen LGBTQI* in Sachsen veröffentlicht. Insgesamt gab es über 1600 Übergriffe auf queere Personen und von den über 260 Teilnehmer*innen haben nur 30 Personen Vorfälle bei der Polizei gemeldet. Erste Ergbnisse können hier nachgelesen werden.

[Sarah Brune, Referentin für Geschlechtervielfalt]
Nachricht vom 2019-06-14

Starke Kämpfer und sorgende Mütter?
Die aktuelle PraxisInfo von jugendschutz.net widmet sich dem Thema rechtsextremer Geschlechter- und Rollenbilder in jugendaffinen Social-Media-Angeboten. Die Veröffentlichung "Starke Kämpfer und sorgende Mütter?" verdeutlicht, wie Rechtsextreme diese Bilder gezielt propagieren, um Jugendliche für ihre Ideologie zu gewinnen. Gleichzeitig sind Handlungsempfehlungen enthalten, die Ideen bieten, um junge User*innen vor rechten Identifikationsangeboten zu schützen.

[Kerstin Schumann, Geschäftsführerin des KgKJH]
Nachricht vom 2019-06-09

LAG beschäftigt sich mit Rechtspopulismus und Antifeminismus
In der Sitzung am 19.6.2019 beschäftigen sich die Mitgliedsfrauen* der LAG mit aktuellen Tendenzen und der Brisanz zum Thema "Rechtspopulismus und Antifeminismus" sowie über Handlungsstrategien, wie wir mit dem Thema im Rahmen der Arbeit mit Mädchen* und jungen* Frauen sowie in der Kinder- und Jugendhilfe in Sachsen-Anhalt umgehen. Informationen zur Tagesordnung sind hier zu fnden.

[Irena Schunke, Bildungsreferentin für geschlechterbewusste Pädagogik und Mädchen*arbeit]
Nachricht vom 2019-06-07

Neuigkeiten aus dem Projekt "Mein Testgelände"
Liebe Kolleg*innen, mit dem Film "die LKW-Fahrerin Jasmin" beginnen wir auf meinTestgelände eine neue Reihe mit dem Titel "Lebensläufe". Wir stellen junge Menschen vor, die Berufe gewählt haben, die nicht geschlechtertypisch sind.

Das Besondere am Konzept: es geht nicht nur um den Beruf, es geht um die Lebensläufe: was hat die Entscheidung mit den Eltern zu tun? Was mit Kindheitserinnerungen? Was macht glücklich in dem Beruf? Was bedeutet er für die Lebenszufriedenheit? Freut euch auf diesen und mehr "Lebensläufe"-Filme auf meinTestgelände.

Für den Vorstand Marc Melcher
Nachricht vom 2019-06-06

Handreichung "Toben im Prinzessinnenkleid"
Das Gleichstellungsbüro der Stadt Oldenburg hat die Handreichung "Toben im Prinzessinnenkleid - Praxisheft zur gendersensiblen Pädagogik in der KiTa" veröffentlicht. Es werden die Themen Gendermarketing, Aktionsräume und Angebote, kulturelle Vielfalt und Sprache verständlich für die alltägliche Kita-Praxis erklärt. Die Broschüre kann als PDF kostenlos heruntergeladen oder im Gleichstellungsbüro der Stadt Oldenburg erworben werden.

[Sarah Brune, Referentin für Geschlechtervielfalt]
Nachricht vom 2019-06-06

Qualifizierungsreihe Mädchen*arbeit startet im September
Das KgKJH Sachsen-Anhalt e.V. startet in Kooperation mit Netzwerkpartnerinnen* Anfang September mit der Qualifizierungsreihe zur Mädchen*arbeit und lädt Praktikerinnen* aus der Mädchen*arbeit und an Mädchen*arbeit interessierte Fachfrauen* aus dem sozialen, pädagogischen & erzieherischen Bereich (auch Neueinsteigerinnen*) recht herzlich dazu ein. Umfangreiche Informationen zu den Inhalten der vier Module (jeweils zweitägig) und zu den Referent*innen sind auf der Homepage des KgKJH abrufbar.

[Irena Schunke, Bildungsreferentin für geschlechterbewusste Pädagogik und Mädchen*arbeit]
Nachricht vom 2019-06-05

Kompetenter für LSBTIQ*-Fragen
Immer wieder erreichen uns Beratungsanfragen von LSBTIQ* oder deren Angehörigen. Das KgKJH als fachpolitische Servicestelle darf zwar nicht beraten, aber auch die Erstgespräche müssen kompetent und vertraulich und die Weitervermittlungen qualifiziert geschehen. Daher haben Kerstin Schumann (Geschäftsführerin) und Sarah Brune (Referentin für Geschlechtervielfalt) im ersten Quartal 2019 an einer dreimoduligen Qualifizierung für Beratungsstellen zu LSBTIQ* teilgenommen. Die 54 Stunden umfassende Qualifizierung, die durch die Akademie Waldschlösschen im Rahmen des Bundesprogramms „Akzeptanz für Vielfalt“ durchgeführt wurde, umfasste die Aspekte Trans*, Inter* und Lesben, Schwule sowie Bisexuelle. Somit ist unser Team noch kompetenter für LSBTIQ*-Fragen aufgestellt.

[Kerstin Schumann, Geschäftsführerin des KgKJH]
Nachricht vom 2019-06-02

Mein Name ist _, mein Pronomen ist _
Seit 2015 gibt es die Broschüre „Mein Name ist _, mein Pronomen ist _“, die von Trans*-genderqueeren Student*innen im Rahmen des Studiums entwickelt wurde. Die Broschüre richtet sich an Trans*-genderqueere Personen, sowie deren Angehörige, als auch Interessierte und Fachkräfte der Sozialen Arbeit und soll eine kurze und verständliche Einführung geben. Dabei werden verschiedene Perspektiven und Fragen rund um das Thema Trans* behandelt, Ideen und Anregungen gegeben, als auch die Themen Geschlecht und Sexualität mit einbezogen.

[Robert Dommroese, Bildungsreferent für geschlechterbewusste Pädagogik und Jungen*arbeit]
Nachricht vom 2019-05-29

"Linoleumschnitt-Druckworkshop" für Mädchen* und Frauen* in Halle
Ihr wolltet schon immer mal ein persönliches Kunstwerk kreieren? Dann habt ihr jetzt die Chance. Am 15. Juni 2019 lädt die djo - Deutsche Jugend in Europa, LV Sachsen-Anhalt e.V. interessierte Mädchen* und Frauen* im Alter von 10 bis 26 Jahren ins Reformhaus Halle ein. In der Einladung findet ihr alle wichtigen Informationen. Anmeldung ist erforderlich.

[Irena Schunke, Bildungsreferentin für geschlechterbewusste Pädagogik und Mädchen*arbeit]
Nachricht vom 2019-05-29

AGJ sucht wissenschaftliche Fachkraft
Die Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ, Forum und Zusammenschluss von Akteuren und Strukturen der freien und öffentlichen Jugendhilfe auf der Bundesebene, sucht ab 01. August 2019 befristet bis 31.12.2021 eine wissenschaftliche Fachkraft. Aufgaben sind z.B. Fachreferatsarbeit sowie verantwortliche Aufgabenerfüllung in dem AGJ-Arbeitsfeld VI "Hilfen zur Erziehung, Familienunterstützende und Sozialpädagogische Dienste", Begleitung und Bearbeitung des wissenschaftlichen und fachlichen Diskurses in dem o.g. AGJ-Arbeitsfeld oder inhaltliche Vorbereitung und fachliche Begleitung von Arbeitsgruppen/ Kommissionen/Ausschüssen zu kinder- und jugend(hilfe)politischen Themen. die Stellenausschreibung ist hier abrufbar.

[Irena Schunke, Bildungsreferentin für geschlechterbewusste Pädagogik und Mädchen*arbeit]
Nachricht vom 2019-05-29

Jugendbildungsreferent*in bei fjp>media gesucht
fjp>media sucht für den Bereich Jugendbildung zum nächstmöglichen Termin eine/n Jugendbildungsreferent*in.fjp>media vereint als Fachverband professionelle Kompetenz in den Bereichen Jugendarbeit/Jugendschutz und grundlegende Partizipation von Kindern und Jugendlichen auf Leitungs- wie auf Angebotsebene. Bewerbungen sind noch bis zum 9. Juni 2019 an Olaf Schütte (Geschäftsführer) zu senden. Die ausführliche Stellenbeschreibung ist auf der Homepage abrufbar.

[Irena Schunke, Bildungsreferentin für geschlechterbewusste Pädagogik und Mädchen*arbeit]
Nachricht vom 2019-05-25

FIB - Familieninformationsbüro in Magdeburg
Mithilfe eines breiten Informationsangebots zu Anliegen rund um das Thema Familie bietet das FIB - Familieninformationsbüro der Landeshauptstadt Magdeburg in der Innenstadt einen weiteren Anlaufpunkt. Neben Unterstützungs- und Beratungsangeboten gibt es vielfältige Veranstaltungen, die auf der Homepage des FIB zu finden sind.

[Irena Schunke, Bildungsreferentin für geschlechterbewusste Pädagogik und Mädchen*arbeit]
Nachricht vom 2019-05-25

Das Regenbogenportal des BMFSFJ
Das Regenbogenportal ist eine kostenlose Datenbank vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und soll Fragen rund um die Themen geschlechtliche und sexuelle Vielfalt beantworten. Neben Materialien für den Schul- und Kitabereich werden auch Möglichkeiten, wie man beispielsweise Trans*/Inter*personen im Arbeitsalltag inkludieren kann, aufgezeigt. Darüber hinaus sind auch Ansprechpartner*innen für die jeweiligen Bundesländer aufgelistet, wie z.B. unser Kompetenzzentrum geschlechtergerechte Kinder- und Jugendhilfe Sachsen-Anhalt, unsere Kolleg*innen vom BBZ "lebensart" e.V., Fachzentrum für geschlechtlich-sexuelle Identität oder das Jugendnetzwerk Lambda Mitteldeutschland. Die Website ist unter www.regenbogenportal.de abrufbar.

[Sarah Brune, Referentin für Geschlechtervielfalt]
Nachricht vom 2019-05-24

Handreichung "Queer-inklusives pädagogisches Handeln"
Unsere Kolleg*innen vom Queerformat haben eine Handreichung für Jugendeinrichtungen mit dem Titel "Queer-inklusives pädagogisches Handeln" veröffentlicht. Hierbei richtet sich das Praxisheft besonders an die Inklusion von queeren Jugendlichen und Mitarbeiter*innen in der Jugendarbeit sowie Kinder- und Jugendhilfe. Es werden die Punkte Diskriminierung, Leitbilder & Konzepte, Projektideen, Handlungsempfehlungen usw. thematisiert. Wie immer kann die Broschüre kostenlos auf der Website vom Queerformat heruntergeladen werden.

[Sarah Brune, Referentin für Geschlechtervielfalt]
Nachricht vom 2019-05-24

Männlichkeit. Was bedeutet das für mich?
Memo von den HeRoes aus Duisburg trägt auf dem Gendermagazin mein Testgelände seine Gedanken zum Thema Männlichkeit vor. Neben diesen Gedanken finden sich dort weitere eigene Texte, Raps, Songs, Videos, Comics oder Poetry Slam- Texte von jungen Menschen, die sich mit Geschlechterfragen auseinander gesetzt haben.

[Robert Dommroese, Bildungsreferent für geschlechterbewusste Pädagogik und Jungen*arbeit]
Nachricht vom 2019-05-23

Fortbildung: Lebenssituation von LSBTI* Kindern und Jugendlichen in Magdeburg
Am Donnerstag, den 6. Juni 2019, bieten wir für die Stadt Magdeburg von 9:00 bis 15:00 Uhr eine Qualifizierung für Fachkräfte der Verwaltung, der Kinder- und Jugendarbeit, der Kindertagespflege und der Erziehungshilfe an. Kerstin Schumann stellt in dieser Fortbildung, die im Rathaus der Landeshauptstadt stattfinden wird, folgende Punkte in den Mittelpunkt: Begriffsklärungen LSBTI*, kurze Vorstellung der Ergebnisse der MD Befragung , Diskussion von Möglichkeiten im Arbeitsbereich zum Thema LSBTI*, Erfahrungsaustausch aus dem Arbeitskontext, Einblick in Fachliteratur für Fachkräfte/ Buchempfehlungen für Kinder und Jugendliche sowie in vorhandene Angebote in der Stadt Magdeburg.

Anmeldung sind unter Amt für Gleichstellungsfragen der Landeshauptstadt Magdeburg, daniela.diestelberg@stadt.magdeburg.de, Tel. 0391 540 2205 möglich.

[Kerstin Schumann, Geschäftsführerin des KgKJH]
Nachricht vom 2019-05-18

Save the Date:Herbsttagung der BAG Jungen*arbeit 2019
Von Montag, den 18.11.2019, bis zum 19.11.2019 findet in Milbertshofen/ München die Herbsttagung der BAG Jungen*arbeit statt. Diese wird in Kooperation mit dem Netzwerk Jungenarbeit in München und GIBS (Querschnitt Gender, Interkult, Behinderung, sex.Identität Stadt München) durchgeführt. Für weitere Informationen zur BAG Jungen*arbeit und zur Herbsttagung klicken Sie hier.

[Robert Dommroese, Bildungsreferent für geschlechterbewusste Pädagogik und Jungen*arbeit]
Nachricht vom 2019-05-16

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96