Aktuelles

Aktuelles

Stellenausschreibung: Koordination des Frauen-und Mädchenkommunikationszentrums TEA Treff
Unser Mitglied, das Jugendwerk Rolandmühle gGmbH, möchte zeitnah die Koordination des Frauen- und Mädchenkommunikationszentrums TEA Treff besetzen. In der Stellenausschreibung ist zu lesen: "Das Frauen- und Mädchenkommunikationszentrum „Tea“- Treff versteht sich als eine Begegnungsstätte, in der eine geschlechtergerechte, kulturelle, frauenparteiliche, ganzheitliche, feministische und generationsübergreifende Frauen- und Mädchensozialarbeit als Regelangebot im Rahmen von sozialer Chancengleichheit, Hilfe zur Selbsthilfe, Selbstbestimmung und Selbstverantwortung von Frauen für Frauen und Mädchen geleistet wird. Hierfür suchen wir, die Jugendwerk Rolandmühle gemeinnützige GmbH am Standort Burg zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine motivierte, innovative und kreative Koordination." Weitere Informationen finden sich hier.

[Dr. Kerstin Schumann, Geschäftsführerin des KgKJH]
Nachricht vom 2023-02-15

Stellenausschreibung: Bildungsreferent_in für neues Projekt in der Politischen Grundbildung gesucht
Unser Mitglied, die Katholische Erwachsenenbildung im Land Sachsen-Anhalt e.V., sucht für das neue Projekt "Mit-Sprache für alle" in der pädagogischen Arbeit mit Multiplikator_innen in der Grundbildungsarbeit im Rahmen des EU-Programms "Alphabetisierung und Verbesserung der Grundbildung Erwachsener" zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine_n Bildungsreferent_in (m/w/d). Ausführliche Informationen zur Stelle sind hier zu finden.

[Irena Schunke, Bildungsreferentin für geschlechterbewusste Pädagogik und Mädchen*arbeit]
Nachricht vom 2023-02-13

Geschlechter·wörter·buch in Leichter Sprache
Am 28. Mai 2022 sind wir zum internationalen Tag der Leichten Sprache mit unserer Webseite www.geschlechter-abc.de online gegangen. Erarbeitet haben wir dieses barrierearme Online-Wörterbuch mit Begriffserklärungen aus dem Kontext Geschlechtervielfalt gemeinsam mit der Übersetzerin Anne Scheschonk und der Prüfgruppe „Wir verstehen uns.“ der Lebenshilfe Mansfelder Land e.V. Im Zuge der Veröffentlichung wurde der Wunsch nach einer Printausgabe an uns herangetragen. Dies konnten wir mit Unterstützung des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Gleichstellung des Landes Sachsen-Anhalt umsetzen. Entstanden ist ein Wendebuch, welches von der einen Seite gelesen wissenschaftliche Begrifferklärungen aufzeigt und von der anderen Seite gelesen die Begriffe in Leichter Sprache erklärt. Das Wendebuch kann über unsere Geschäftstelle unter info@geschlechtergerechtejugendhilfe.de bestellt werden.

[Jonathan Franke, Referent* für Geschlechtervielfalt]
Nachricht vom 2023-02-12

10 Jahre One Billion Rising - "Rise for Freedom" 2023
Unter diesem Motto finden am 14. Februar 2023 weltweit Aktionen zu One Billion Rising statt, um zusammen zu tanzen und ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen* und Mädchen* zu setzen. Mit Tanzaktionen und Flashmops beteiligen sich auch viele Menschen in verschiedenen Regionen Sachsen-Anhalts daran. Beteiligt euch an den Aktionen in eurer Region!

[Irena Schunke, Bildungsreferentin für geschlechterbewusste Pädagogik und Mädchen*arbeit]
Nachricht vom 2023-02-11

Kickern für mehr Gleichberechtigung!
Wir alle wissen, wie wichtig Wohlbefinden und Spaß im Arbeitsalltag sind. Dabei sind Tischkicker nach wie vor voll im Trend. Aber ist euch schon einmal aufgefallen, dass Tischkickern immer noch ein vornehmlich männerdominiertes Thema ist? Und dass auch bei den meisten Tischkickern nur männliche Figuren auf dem Spielfeld stehen? Nicht so bei den Spielköpfe Tischkicker*innen, wo Frauen, Männer und nicht-binäre Personen mit unterschiedlichen Hautfarben und Religionen mit spielen und so endlich für vielfältigen Kickerspaß sorgen! Alle Figuren sind dabei wahre Kunstwerke und wurden von 10 unterschiedlichen Künstler*innen liebevoll gestaltet. Mit 22 unterschiedlichen Hashtags versehen bringen die Tischkicker*innen von Spielköpfe wichtige Themen rund um Gleichberechtigung, Feminismus und Anti-Rassismus mit an den Kickertisch. Mehr zum Kicker und zu den Figuren ist hier zu finden.

[Jonathan Franke, Referent* für Geschlechtervielfalt]
Nachricht vom 2023-02-09

Fortbildungs- und Veranstaltungsprogramm Wildwasser Magdeburg 2023
Der Verein Wildwasser Magdeburg e.V. bietet in diesem Jahr ein umfangreiches Programm an Fort- und Weiterbildungen sowie Veranstaltungen an. Neben Themen wie Selbstverletzung und Sexualisierte Gewalt bietet das Team ein Orientierungsseminar zu Traumapädagogik/traumazentrierter Fachberatung sowie WenDo-Kurse für Mädchen und Frauen an. Natürlich besteht auch die Möglichkeit, bedarfsgerechte Fortbildungen für Träger und Teams zusammenzustellen. Weitere Informationen zu den einzelnen Angeboten sind hier abrufbar.

[Irena Schunke, Bildungsreferentin für geschlechterbewusste Pädagogik und Mädchen*arbeit]
Nachricht vom 2023-02-08

NEUESTE Veröffentlichung des KgKJH
Frisch aus dem Druck präsentieren wir unsere neueste Veröffentlichung: "Geschlechterdarstellungen in pädagogischen Materialien für das Grundschulalter - eine exemplarische Analyse". Die Autor*innen gehen in dieser Veröffentlichung den Fragen nach, ob und wie sich Geschlechterdarstellungen in Materialien für Kinder im Grundschulalter gewandelt haben und wie diese aktuell abgebildet werden. Ergänzt werden die Erkenntnisse aus den Analysen zweier Abschlussarbeiten durch Tipps für eine gelingende geschlechtervielfaltsbewusste Praxis an Grundschulen und Horten. Einen kleinen Einblick in die enthaltenen Texte gibt das hier zu findende Inhaltsverzeichnis. Die Broschüre kann bei uns über info@geschlechtergerechteJugendhilfe.de bestellt werden.

[Jonathan Franke, Referent* für Geschlechtervielfalt]
Nachricht vom 2023-02-05

ProMann sucht männlichen Berater in Halle
Für die Männer-Beratungsstelle, mit dem Arbeitsschwerpunkt Täterarbeit bei häuslicher Gewalt, ProMann, sucht der Deutsche Familienverband LV Sachsen-Anhalt e. V. zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen männlichen Berater. Zur befristeten Anstellung (bis 31.12.2025) an den Standorten Magdeburg und Halle. Die Wochenarbeitszeit beträgt 35 Stunden bei tariflicher Entlohnung in Anlehnung in TV-L. Die Stellenausschreibung finden Sie hier.

Ihre Bewerbungsunterlagen, gerne auch per E-Mail an geschaeftsstelle@dfv-lsa.de oder postalisch an:
Deutscher Familienverband LV Sachsen-Anhalt e. V. René Lampe, Johannes-R.-Becher-Str. 57, 39128 Magdeburg

[Sebastian Scholz, Bildungsreferent für geschlechterbewusste Pädagogik und Jungen*arbeit]
Nachricht vom 2023-02-03

Neubesetzung in der LSBTIQ*- Landeskoordinationsstelle Sachsen-Anhalt (Nord)
Mitteilung der LSBTIQ*-Landeskoordinationsstelle vom 1.02.2023:

"Gerne möchte ich mich vorstellen: ich bin Freddy Schmies und habe zum Januar die LSBTIQ*-Landeskoordinierungsstelle Sachsen-Anhalt (Nord) von Mathias Fangohr übernommen. Ich habe einen Master of Education und war bereits in der Vergangenheit ehrenamtlich in queeren Kontexten tätig. Als LSBTIQ*-Landeskoordinierungsstelle bin ich unter anderem zuständig für die Koordinierung von queeren Projekten in Sachsen-Anhalt, für die Zentrale Diskriminierungs-Meldestelle für Verbrechen gegen LSBTIQ*in Sachsen-Anhalt (DiMSA) und den LSBTIQ*Info-guide. Sie können mich unter der Mailadresse lsbti-lks@lsvd-lsa.de oder zu meinen Bürozeiten im Regenbogencafé in Magdeburg erreichen. Ich freue mich auf gute Zusammenarbeit."

[Freddy Schmies, LSBTIQ*-Landeskoordinationsstelle Sachsen-Anhalt (Nord)]
Nachricht vom 2023-02-01

Lesung und Workshop: Wie gelingt geschlechtsoffene Erziehung?
Die Heinrich Böll Stiftung Sachsen-Anhalt, das bbz "lebensart" Halle (Saale), der Friedenskreis Halle e.V. und die Diversity Buchhandlung kohsie laden am 18. Februar 2023 zur Lesung mit Ravna Marin Siever zu ihrem Buch "Was wird es denn? Ein Kind! Wie geschlechtsoffene Erziehung gelingt" herzlich ein. Der 19. Februar 2023 bietet dann die Möglichkeit, mit der Autorin im Rahmen eines Workshop in die vertiefende und praxisorientierte Auseinandersetzung zum Thema geschlechtsoffene Erziehung zu gehen. Weitere Informationen zu beiden Veranstaltungen sind hier abrufbar.

[Irena Schunke, Bildungsreferentin für geschlechterbewusste Pädagogik und Mädchen*arbeit]
Nachricht vom 2023-01-31

Einladung zur öffentlichen Mitgliederversammlung des KgKJH
Die erste Mitgliederversammlung des KgKJH im Jahr 2023 findet am 15. Februar um 18:00 Uhr in der Aula der Dreisprachigen internationalen Grundschule (der Stiftung Ev. Jugendhilfe St. Johannis Bernburg) in Magdeburg statt. Neben den Neuaufnahmen und dem Austausch von Informationen von Mitgliedern und der Geschäftsstelle stehen der Jahresbericht 2022 und die Vorstandswahlen im Mittelpunkt.

[Dr. Kerstin Schumann, Geschäftsführerin des KgKJH]
Nachricht vom 2023-01-30

One Billion Rising 2023 unter dem Motto "RISE FOR FREEDOM"
Jedes Jahr am 14. Februar stehen weltweit Frauen und Mädchen auf, um mit Tanzdemos gegen Gewalt ein Zeichen zu setzen. Jede 3. Frau weltweit war bereits Opfer von Gewalt, wurde geschlagen, zu sexuellem Kontakt gezwungen, vergewaltigt oder in anderer Form misshandelt. Jede 3. Frau, das sind eine Milliarde Frauen (one billion), denen Gewalt angetan wird. Die Organisatorinnen* des OBR in Magdeburg rufen mit ihrer Pressemitteilung alle Menschen auf, sich am 14. Februar zu solidarisieren und gegen Gewalt aufzustehen. Hier der Link zur Choreografie 2023. Über weitere Aktionen in Sachsen-Anhalt wird zeitnah informiert.

[Irena Schunke, Bildungsreferentin für geschlechterbewusste Pädagogik und Mädchen*arbeit]
Nachricht vom 2023-01-26

Online-Fortbildung: Der Anti-Bias-Ansatz (08. & 09. Februar 2023)
Am 8. und 9. Februar bietet FUMA Fachstelle Gender & Diversität NRW eine zweitägige Online-Fortbildung zum Anti-Bias-Ansatz an. Der Anti-Bias Ansatz ist eine Form der antidiskriminierenden Bildungsarbeit. Die Übernahme von Vorurteilen und Einseitigkeiten geht auf gesellschaftlich anerkannte und praktizierte Zuschreibungen über Gruppen zurück. Im Kontext des Anti-Bias-Ansatzes wird auch von Schieflagen gesprochen, die sich auf verschiedenen Ebenen wiederfinden. Ziel des Anti-Bias-Ansatzes ist es, sich mit eigenen Bildern diversitätsreflektiert und diskriminierungskritisch auseinanderzusetzen, um Schieflagen zu erkennen und Gegenstrategien zu entwickeln. Mehr Informationen zur Veranstaltung und die Möglichkeit zur Anmeldung sind hier zu finden.

[Jonathan Franke, Referent* für Geschlechtervielfalt]
Nachricht vom 2023-01-25

Erfolgreicher Abschluss der ersten Module unserer Jungen*Quali 2023
Die ersten Module im Qualikurs Jungen*arbeit 2023 des KgKJH konnten am letzten Wochenende in Thale erfolgreich absolviert werden. Die Teilnehmenden gewannen Eindrücke von der Komplexität und Vielschichtigkeit der Jungen*arbeit, wurden unter anderem mit ihrer eigenen Konstruktion von Männlichkeit konfrontiert, dazu angehalten ihre berufliche Praxis zu reflektieren und konnten die eigene Methodenkompetenz auffrischen. Erzeugt wurden viele "Aha-Erlebnisse". Denkanstöße für die eigene Arbeit wurden gegeben.

Mit viel Spannung werden nun die verbleibenden Module im Februar und März erwartet. Bis dahin werden sicherlich die ersten Impulse zur Jungen*arbeit zum weiteren Nachdenken anregen und die Fachkräfte zu einer verstärkten Berücksichtigung in ihre Arbeitspraxis anregen.

[Sebastian Scholz, Bildungsreferent für geschlechterbewusste Pädagogik und Jungen*arbeit]
Nachricht vom 2023-01-23

Lesetipp Kinderbuch: "Mama und Mami und ich: Die große Vermissung"
Das Ende 2022 im Zückersüß Verlag erschienene Buch handelt von einem kleinen Mädchen, für das es keinen besseren Ort auf der Welt gibt, als den zwischen Mami und Mama. Doch dann muss Mami für eine ganze Woche verreisen. Der Platz am Familientisch bleibt leer und die große Vermissung beginnt. Egal, wie sehr sich Mama um Ablenkung bemüht, der Trennungsschmerz wird für das Mädchen bald so tief wie der Ozean und so hoch wie die Sterne am Himmel. Doch dann haben Mutter und Tochter eine Idee, wie sie sich voller Liebe auf das Wiedersehen vorbereiten können. Das Buch richtet sich an Kinder ab drei Jahren und kann in unserer Bibliothek ausgeliehen werden. Mehr Informationen zum Buch sind hier zu finden.

[Jonathan Franke, Referent* für Geschlechtervielfalt]
Nachricht vom 2023-01-22

Zum Nachhören: Diskussion über Männerbilder im Deutschlandfunk
Unter dem Titel Vom Kriegsverbrechen bis zum Sexualdelikt. Warum sind Männer meist die Täter? widmete sich der Deutschlandfunk in der Lebenszeit am 20. Januar 2023 Männerbildern, Zuschreibungen, Geschlechterverhältnissen und Machtfragen. Es diskutierten der Sozialpsychologe Prof. Rolf Pohl (Schwerpunkt Männlichkeitsforschung) und der Journalist Markus Decker. Eine Sendung mit interessanten Aspekten, die es lohnt nachzuhören.

[Dr. Kerstin Schumann, Geschäftsführerin des KgKJH]
Nachricht vom 2023-01-20

Winterferienaktion auf dem Schulbauernhof Othal
Der Verein Soziokultur Sangerhausen e.V. und der Jugend- und Schulbauernhof im Gutshof Othal e.V. veranstalten vom 06.02. bis 10.02.2023 eine krative Bauernhofwoche für Kinder und Jugendliche von 8 bis 18 Jahren. Anmeldedaten sind auf der Karte abrufbar.

[Irena Schunke, Bildungsreferentin für geschlechterbewusste Pädagogik und Mädchen*arbeit]
Nachricht vom 2023-01-18

Aktuelle Veröffentlichung in der Blauen Reihe des KgKJH
Das KgKJH Sachsen-Anhalt e.V. informiert heute über die aktuelle Veröffentlichung der Bachelorarbeit von Magdalena Mair zum Thema "Mädchen und Solosexualität - Entwicklung einer sexualpädagogischen Methode zum Thema Solosexualität für Mädchen". Neben Begriffsbestimmungen und Aussagen zum Forschungsstand sexualpädagogischer Mädchenarbeit zum Thema Solosexualität stellt die Autorin die Ergebnisse der Interviews mit Sexualpädagoginnen sowie die Methode vor. Die Broschüre kann beim KgKJH Sachsen-Anhalt e.V. (info@geschlechtergerechteJugendhilfe.de) bestellt werden.

[Irena Schunke, Bildungsreferentin für geschlechterbewusste Pädagogik und Mädchen*arbeit]
Nachricht vom 2023-01-16

Wir wollen queeren Jugendlichen auf unserer Kooperationsfachtagung eine Stimme geben
Auf unserer queeren Kooperationsfachtagung "Kinder- und Jugendhilfe & Schule verqueeren" am 30.03.2023 in Halle (Saale), wird es ein Podium geben, das wir mit Jugendlichen besetzten wollen. Daher würden wir uns freuen, wenn ihr und Sie den Aufruf gezielt weitergeben könnten.

Lambda schreibt: "Du bist Queer und maximal 26 Jahren jung und kannst dir vorstellen vor Fachkräften, Politik und Interessierten im Rahmen eines Podiums gemeinsam mit anderen jungen Queers über deine Erfahrungen in der Kinder- und Jugendhilfe & Schule zu sprechen?

Du kannst dich noch gut an die Zeit im Alter zwischen 11 und 14 Jahren erinnern? Dir ist wichtig, dass Menschen in der Kinder- und Jugendhilfe & Schule auch einmal direkt ein Gespür dafür bekommen, welche Perspektiven junge Queers für genau diese Bereiche mitbringen und was wichtig ist, damit es gute Angebote für junge Queers an den Orten gibt? Du möchtest deine Erfahrungen teilen?

Wir möchten gern mit Daria Kinga Majewski als Moderatorin und dir darüber sprechen. Es ist uns wichtig, den Fachkräften unterschiedliche Perspektiven mitgeben zu können, also würden wir uns freuen, wenn sich verschiedene junge Queers bei uns melden und teilnehmen möchten. Gerne wollen wir auch Menschen ermutigen, die zu dieser Zeit in einer Sekundarschule oder in einer anderen Schulform als das Gymnasium sind und/oder waren.

Hard Facts:
Datum: 30.03.2023
Ort: Franckesche Stiftungen Halle (Saale)
Uhrzeit: 11.45 bis 12.30 Uhr
Freistellung: Gern können wir dafür auch ein Schreiben aufsstellen, wenn ihr von der Schule oder ähnliches dafür freigestellt werden wollt. Aufwand: Gern erhältst du für deinen Einsatz auch einen kleine Auswandsentschädigung

Du kannst dir dies gut vorstellen dabei zu sein und /oder Du hast vorab noch Fragen? Dann meld dich gern per Mail an mika.taube@lambda-mdl.de!

Wir freuen uns auf Dich und deine Perspektive!"

[Dr. Kerstin Schumann, Geschäftsführerin des KgKJH]
Nachricht vom 2023-01-15

Buchempfehlung: "Vielfalt Mensch"
"Jeder Mensch ist anders. Wir haben unterschiedliche Augen-, Haar- und Hautfarben. Unsere Geschlechter unterscheiden sich, wir leben in buntgemischten Familien und lieben unterschiedliche Menschen. Manche Menschen haben eine Behinderung. Jette wohnt mit ihrem Papa zusammen über einem Café und trifft jede Menge verschiedene Menschen. So lernt sie durch Afna und Kofi etwas über Rassismus, feiert mit Johanna, die Trisomie 21 hat, Geburtstag und erfährt einiges über Geschlechts-Identitäten und die Liebe. Dabei nimmt sie alle Leser*innen mit – und zeigt, wie bunt und besonders die Welt durch jeden Einzelnen von uns wird. So wird Diversität selbstverständlich!"

Die Sachbuchreihe "Leselauscher Wissen" widmet sich an Kinder ab 9 Jahren. Jedem Buch liegt ein Hörbuch bei. Auf den Seiten im Buch sind Tracknummern. So weiß man sofort, welche Seite auf welchem Track vorgelesen wird! Durch die Kombination von Lesen und Hören (getrennt oder gleichzeitig) wird das Leseverständnis erhöht. Mehr Informationen zum Buch sind hier zu finden.

[Jonathan Franke, Referent* für Geschlechtervielfalt]
Nachricht vom 2023-01-13

"Same Same But Different"- Workshop für Mädchen* und junge Frauen*
Der DJO-Landesverband Sachsen-Anhalt e.V. bietet vom 08.02. bis 10.02.2023 für Mädchen* und junge Frauen* von 15 bis 27 Jahren die oben genannte Veranstaltungsreihe an. Es geht um den Austausch zum Thema "Schönheit", um das Feiern der Gemeinsamkeiten und das Wertschätzen der Unterschiede. Im Rahmen der Woche ist ein Besuch des Hygienemuseums in Dresden geplant. Weitere Informationen findet ihr hier. Meldet euch per Mail info@djo-lsa.de oder telefonisch 0176/36985056 an.

[Irena Schunke, Bildungsreferentin für geschlechterbewusste Pädagogik und Mädchen*arbeit]
Nachricht vom 2023-01-13

Zwei Stellenangebote der LAG Jungenarbeit NRW
Die Landarbeitsgemeinschaft Jungenarbeit in Nordrhein-Westfalen e.V. sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei neue Referent*innen. Zum einen für den Bereich der Öffentlichkeitsarbeit und zum anderen für die Weiterführung des Projektes 'Mediatisierte Lebenswelten von Jungen*.

Referent*in für Öffentlichkeitsarbeit (m/w/d/offen | Stellenumfang: 63% | 25 Std./Woche) im Projekt ‚Mediatisierte Lebenswelten von Jungen*‘

Die Details der Stellenanzeige findest du hier.

Bildungsreferent*in für Medienpädagogik und E-Learning (m/w/d/offen | Stellenumfang: 80% | 32 Std./Woche) im Projekt ‚Mediatisierte Lebenswelten von Jungen*‘

Die Details der Stellenanzeige findest du hier.

[Sebastian Scholz, Bildungsreferent für geschlechterbewusste Pädagogik und Jungen*arbeit]
Nachricht vom 2023-01-12

Alles Gute für 2023!
Liebe Leser*innen unserer News,

wir hoffen, dass erholsame Tage hinter euch und Ihnen liegen und ihr/Sie gesund in das Jahr 2023 gestartet seid/sind und wünschen uns allen ein friedlicheres Miteinander - im Großen und im Kleinen - sowie ein achtsames Jahr, in dem sensibel und vorurteilsfrei mit Vielfalten im Leben umgegangen wird.

Optimistisch schauen wir auf unsere Vorhaben im KgKJH im Jahr 2023. Schon im Februar starten wir mit Vorstandswahlen und im März, Juni und September freuen wir uns auf den Austausch auf unseren drei Fachtagungen. Informationen zu den Schwerpunkten und Terminen des Jahres finden sich hier.

Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit im Jahr 2023 und danken für euer und Ihr Engagement.

[Dr. Kerstin Schumann, Geschäftsführerin des KgKJH]
Nachricht vom 2023-01-08

Mit dem Early-Bird-Tarif zur Tagung "Kinder- und Jugendhilfe & Schule verqueeren"
In einem breiten Kooperationsbündnis laden wir zum 30. März 2023 nach Halle/Saale ein, um uns dem Schwerpunkt "Übergänge" im Kontext des Aufwachsens von LSBTIQ* Kindern und Jugendlichen zu widmen. Informationen zur Tagung finden sich hier und die direkte Anmeldung ist hier möglich.

Die Tagung findet in Präsenz in den Frankeschen Stiftungen statt. Im Vorfeld gibt es die Möglichkeit, sich in einem digitalen Vorworkshop mit Grundlagen und Begriffen auseinanderzusetzen. Zur Zielgruppe des Fachaustausches auf der Tagung gehören alle, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten. Lehrer*innen können sich, unterstützt durch das Landesschulamt, über Eltis und die Nummer 22L059005 anmelden. Für Jugendverbände kann ein Sonderkontingent des Kinder- und Jugendrings Sachsen-Anhalt greifen.

[Dr. Kerstin Schumann, Geschäftsführerin des KgKJH]
Nachricht vom 2023-01-06

Stellenausschreibung Jugendbildungsreferentin* in Halle (Saale)
Der djo-Landesverband Sachsen-Anhalt e.V. ist ein landesweit tätiger, freiheitlich-demokratischer, überparteilicher und überkonfessioneller Jugendverband. Die Schwerpunkte seiner Arbeit liegen in der außerschulischen Bildungs-, Kultur- und Integrationsarbeit sowie in der Internationalen Begegnung. Der Verband sucht ab dem 01.05.2023 eine* Jugendbildungsreferentin* für den Schwerpunkt diversitätsbewusste und gendersensible Bildungsarbeit. Ausführliche Informationen zur Stellenausschreibung und zur Bewerbung sind hier zu finden.

[Irena Schunke, Bildungsreferentin für geschlechterbewusste Pädagogik und Mädchen*arbeit]
Nachricht vom 2023-01-05

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132