Aktuelles

Aktuelles

Wegbereiter_innen der Gender und Queer Studies
Noch im Jahr 2018 sollen im Budrich Verlag ein Kartenspiel und Begleitheft mit dem Titel: Wegbereiter_innen der Gender und Queer Studies erscheinen. In der Ankündigung ist zu lesen, dass auf 39 Wissenskarten Schlagwörter, zentrale Werke und Autor_innen vorgestellt und im Begleitheft mit weiterführenden Lektüreempfehlungen versehen werden. Enthalten sind außerdem eine Spielanleitung für die Wissenskarten und Vorschläge für alternative Spielvarianten. [Kerstin Schumann, Geschäftsführerin des KgKJH]
Nachricht vom 2018-10-17

Interdisziplinäre Ringvorlesung zur Genderforschung in Magdeburg
Die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg lädt vom 15. Oktober 2018 an zur interdisziplinären Ringvorlesung mit dem Titel "Neue Perspektiven: Potenziale der Genderforschung in den MINT- und Humanwissenschaften" ein. In der Ankündihgung ist zu lesen: "Die Geschlechterforschung resp. Genderforschung hat in den letzten Jahren zahlreiche Erkenntnisse und Impulse gesetzt, die vor allem im naturwissenschaftlichen Bereich zu neuen Perspektiven geführt haben. Orientiert an dem internationalen Projekt ‚Gendered Innovations‘ möchten wir in dieser interdisziplinären Ringvorlesung offen und kritisch über Chancen der Geschlechterforschung diskutieren. Auf der Basis aktueller fachwissenschaftlicher Verortungen und Diskurse soll eruiert werden, ob und welche Genderperspektiven Forschung befruchten und neuartige Fragestellungen ermöglichen." Informationen zu den Themen und Daten finden sich hier. [Kerstin Schumann, Geschäftsführerin des KgKJH]
Nachricht vom 2018-10-12

Empfehlung: Lotti & Otto
Lotti und Otto sind zwei Otterkinder, die in ein Ferienlager fahren. Lotti, das Ottermädchen, möchte sofort nach ihrer Ankunft Abenteuer erleben wie z.B. Monster jagen oder Räuberhöhlen bauen. Die anderen Tierkinder und die Betreuerin finden aber, dass das kein Mädchenkram, sondern Jungssache ist. Als Lotti traurig am Bach sitzt, trifft sie auf Otto, einem Otterjungen. Auch Otto ist traurig, weil er von den anderen Kindern wegen seiner Hobbys Nähen und Backen ausgelacht wird. Die beiden Otterkinder freunden sich an und tauschen die Rollen, um ihre Aktivitäten nach ihren Interessen und nicht nach ihrem Geschlecht wählen zu dürfen. Am Ende lüften sie ihr Geheimnis und überraschen alle anderen.
Das Bilderbuch vermittelt kindgerecht, dass die individuellen Interessen und Fähigkeiten eines Kindes im Vordergrund stehen sollten und nicht das Geschlecht. Das Buch "Lotti & Otto - Eine Geschichte über Jungssachen und Mädchenkram" ist für Kinder ab 4 Jahre geeignet.

[Sarah Brune, Referentin für Geschlechtervielfalt]
Nachricht vom 2018-10-10

Dornrosa e.V. Halle (Saale) mit neuer Webseite
Seit einigen Wochen lädt uns der neue Internetauftritt von Dornrosa e.V. sowie dem Frauenzentrum Weiberwirtschaft zum Schauen und Stöbern ein. Es gibt viele Informationen zum Verein, zum Frauenzentrum und der Veranstaltungskalender ist gut gefüllt. Viel Spaß beim Stöbern.

[Irena Schunke, Bildungsreferentin für geschlechterbewusste Pädagogik und Mädchen*arbeit]
Nachricht vom 2018-10-10

Drei "Echt"-Ausstellungen in Sachsen-Anhalt ausleihbar
Die Hochschule Merseburg, das MIBZ Gernrode/Dessau, Wildwasser Halle e.V. und die Servicestelle Kinder- und Jugendschutz Sachsen-Anhalt (fjp>media) haben die Ausstellungen ECHT KRASS!(Jugendliche und sexuelle Gewalt, interaktiver Präventionsparcours ab 7. Klasse), ECHT STARK! (Wanderausstellung für Kinder und Jugendliche mit Förderbedarf) und ECHT KLASSE! (interaktive Ausstellung für Grundschule) für Sachsen-Anhalt erworben. Die Ausstellungen können bei Maria Urban, Hochschule Merseburg, Fachbereich SMK, Tel. 03461 46-2218 ausgeliehen werden. Informationen zu den Ausstellungen, zur Ausleihe und den Kosten sind dem Flyer zu entnehmen.

[Irena Schunke, Bildungsreferentin für geschlechterbewusste Pädagogik und Mädchen*arbeit]
Nachricht vom 2018-10-10

Neuerscheinung und Tagung: Sexuelle Gewalt in pädagogischen Kontexten
Prof. Heinz-Jürgen Voß empfiehlt die Veröffentlichung "Sexuelle Gewalt in pädagogischen Kontexten: Aktuelle Forschungen und Reflexionen", die von Martin Wazlawik, Heinz-Jürgen Voß, Alexandra Retkowski, Anja Henningsen und Arne Dekker herausgegeben wurde. Dieser Ergebnisband wurde im Rahmen der Förderlinie "Sexuelle Gewalt in pädagogischen Kontexten" des Bundes erstellt und finanziert. Die Ergebnisse der Förderlinie werden am 2. November 2018 beim Fachtag "Forschungen zu sexualisierter Gewalt im Praxischeck" an der Hochschule Merseburg präsentiert. Informationen zum Fachtag finden sich hier. [Kerstin Schumann, Geschäftsführerin des KgKJH]
Nachricht vom 2018-10-09

Erfolgreicher Projektabschluss in Polen
28 Studierende und Fachschüler*innen tauschten sich im Projekt "Leben ohne Geschlechterrucksack" seit Februar 2018 über den Umgang mit Genderthemen und die aktuelle Gleichstellungspolitik in beiden Ländern aus. Sie trafen sich zweimal für fünf Tage in Magdeburg und Opole und entwickelten dazwischen gemeinsam Ideen für Gleichstellungsstrategien. Begegnungen in Magdeburg sowohl in Opole mit Erzieher*innen einer Kita, Senior*innen, Wissenschaftler*innen und Menschen auf der Straße halfen ihnen dabei, kreativ und bedarfsgenau vorzugehen. Ziel der Kampagnen war es, Senior*innen dabei zu unterstützen, geschlechtersensibler mit Kindern und Jugendlichen umzugehen und die Öffentlichkeit für dieses Thema zu sensibilisieren. Die Ergebnisse sollen verschiedene Generationen ansprechen und den Dialog unter ihnen fördern. Über den Sommer hinweg wurde in binationalen Kleingruppen online vertiefend diskutiert und an Kurzfilmen sowie an Theaterszenen gearbeitet. Das Treffen in der letzten Woche in Opole diente der Präsentation der Ergebnisse und der Diskussion darüber mit Senior*innen. Mit der Fachöffentlichkeit wurde das Thema vertiefend auf dem Kongress "Vielfalt in Bildung und Erziehung. Geschlecht als Rucksack oder Potenzial?" in der „WSB“-Hochschule vor 50 Teilnehmer*innen diskutiert. An der Umsetzung des Projektes waren der polnische Verein "Klanza", die WSB-Universität in Opole, die Fachschule für Erzieher*innen aus Aschersleben und das KgKJH beteiligt. Fotos finden sich u.a. hier. [Kerstin Schumann, Geschäftsführerin KgKJH]
Nachricht vom 2018-10-07

LAG Mädchen und junge Frauen Sachsen-Anhalt tagt
Am 17. Oktober 2018 findet im Ministerium für Bildung Sachsen-Anhalt die nächste Sitzung der LAG Mädchen und junge Frauen Sachsen-Anhalt statt. Neben der Wahl der Sprecherin und der Projektpräsentation "JustiMO - Jugend stärken in Migrantenorganisationen" von LAMSA steht der Fachtag am 21.11.2018 zur Istanbul-Konvention auf der Tagesordnung. Weitere Informationen sind der Einladung zu entnehmen.

Irena Schunke, Bildungsreferentin für geschlechterbewusste Pädagogik und Mädchen*arbeit]
Nachricht vom 2018-10-06

Vorstellung des Medienkoffers "Geschlechtervielfalt" in Wittenberg
Am 01. November 2018 stellen wir gemeinsam mit der Jungen Akademie der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt unseren Medienkoffer "Geschlechtervielfalt" in Wittenberg vor. Wir laden Sie herzlich ein, um mit uns Spiele auszuprobieren, den Koffer zu erkunden und mit uns ins Gespräch zu kommen. Weitere Informationen und eine Online-Anmeldung finden Sie hier. Ebenso können Sie sich telefonisch (03491/498811) oder schriftlich (wolters@ev-akademie-wittenberg.de) anmelden. Wir freuen uns auf die Veranstaltung!
[Sarah Brune, Referentin für Geschlechtervielfalt]
Nachricht vom 2018-10-05

Tipp: genderdings.de
Hinter diesem Titel verbirgt sich eine Webseite, die rechtsextremen Geschlechterpolitiken im Netz begegnen möchte. Versucht wurde, Themen rund um Geschlecht, Familie, Sexualität, geschlechtliche und sexuelle Vielfalt, etc. so aufzubereiten, dass sie für junge Menschen ansprechend und niedrigschwellig zugänglich sind, ohne dabei zu stark zu vereinfachen. Zur Webseite geht es hier. [Kerstin Schumann, Geschäftsführerin des KgKJH]
Nachricht vom 2018-10-05

Fachtag: Istanbul-Konvention
Der offizielle Titel der Istanbul-Konvention lautet "Übereinkommen des Europarats zur Verhütung und zur Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und häusliche Gewalt". Das Inkrafttreten der Istanbul-Konvention für Deutschland am 1. Februar 2018 wirftfür viele Akteur*innen, die in den nächsten Jahren mit der Umsetzung der Konvention befasst sein werden, Fragen auf. Um diesen Fragen nachzugehen, veranstaltet der Landesfrauenrat Sachsen-Anhalt e.V. in Kooperation mit weiteren Netzwerkpartnerinnen* dazu am 21. November 2018 einen Fachtag. Nähere Informationen zum Ablauf und Inhalt des Fachtages und zur Anmeldung sind hier abrufbar.

[Irena Schunke, Bildungsreferentin für geschlechterbewusste Pädagogik und Mädchen*arbeit]
Nachricht vom 2018-10-04

Videoempfehlung: Die Wissenschaft hinter Transgender
Die YouTuberin und promovierte Chemikerin Mai Thi Nguyen-Kim veröffentlichte auf ihrem Kanal maiLab ein Video zum Thema "Die Wissenschaft hinter Transgender". Sie geht der Frage nach, ob man anhand des Gehirns Trans*geschlechtlichkeit festmachen kann. In etwas mehr als 10 Minuten erklärt Mai die Komplexität des Themas und den aktuellen Stand der Forschung. Das Video kann hier geschaut werden.

[Sarah Brune, Referentin für Geschlechtervielfalt]
Nachricht vom 2018-10-04

Workshop: Schönheit und Medien
Am 11. Oktober 2018 findet in Magdeburg von 10 bis 16 Uhr der Workshop "Ich bin schön! Oder? - Wie Instagram & Co. dein Selbstbild verändern" statt. Dieser richtet sich an Personen von 16 bis 27 Jahren und zielt auf das kritische Hinterfragen von Schönheitsidealen im Kontext von sozialen Medien ab. Neben den Tricks von Instagram, Facebook, YouTube und Co., soll den Jugendlichen ein positives Körpergefühl vermittelt werden. Ganz im Sinne der Body Positivity-Bewegung soll die Schönheit von Körpervielfalt im Mittelpunkt stehen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Es kann sich bis zum 07.10.2018 unter andrin.schumann@lkj-sachsen-anhalt.de oder 0391-244 51 72 angemeldet werden.

[Sarah Brune, Referentin für Geschlechtervielfalt]
Nachricht vom 2018-10-04

Wanderausstellung "Mütter des Grundgesetzes" im Tea-TREFF Burg
In diesem Herbst feierte der Tea-TREFF Burg das einundzwanzigjährige Bestehen; vor 100 Jahren haben mutige Frauen das Frauenwahlrecht in Deutschland erkämpft; vor 70 Jahren wurde im Grundgesetz der Artikel 3 "Männer und Frauen sind gleichberechtigt" verankert… - all dies sind Gründe im Rahmen einer Themenwoche das Bestehende und Erkämpfte zu würdigen, aber auch die Realität zu hinterfragen, Fragen für die Zukunft aufzuwerfen, zu diskutieren, ins Gespräch zu kommen, sich auszuprobieren… Am 8.10.2018 um 17.00 Uhr heißt es im Tea-TREFF Burg "It’s TeaTime": Es wird die Ausstellung "Mütter des Grundgesetzes" eröffnet und wie uns Projektleiterin Sandy Gärtner mitteilte, gibt es vielfältige Möglichkeiten für Gespräche.

[Irena Schunke, Bildungsreferentin für geschlechterbewusste Pädagogik und Mädchen*arbeit]
Nachricht vom 2018-09-27

Große Helden in Not? Pädagogische Arbeit mit Jungen
Der Paritätische Wohlfahrtsverband, Landesverband Sachsen, lädt am 27.11.2018 Fachkräfte (Leitungsebene) von Kinder- und Jugendhilfeträgern sowie pädagogische Fachkräfte aus Kindertageseinrichtungen, Hort und Grundschule zu o.g. Fortbildung nach Dresden ein. Die Referenten Benjamin Donath und Peter Bienwald greifen Erklärungsansätze für geschlechtsbezogenes Verhalten von Jungen auf und stellen Methoden zur Erweiterung des individuellen Handlungsspielraums für Fachkräfte vor. Nähere Informationen zum Inhalt der Veranstaltung und zur Anmeldung sind der Ausschreibung zu entnehmen.

Nachricht vom 2018-09-27

"On Air" - Radio-Workshop bei Radio Corax
Die djo - Deutsche Jugend in Europa, Landesverband Sachsen-Anhalt, veranstaltet gemeinsam mit dem Kinder- und Jugendradio CORAX von Radio Corax am 26. und 27. Oktober 2018 den o.g. Radio-Workshop. Mit Mädchen* und jungen Frauen* wird über die Bedeutung und Möglichkeiten von freien Radios diskutiert. Spannend bei diesem Workshop ist, eine eigene Radiosendung zu einem von euch selbst gewählten Thema zu realisieren. Damit geht’s dann on air. Weitere Informationen findet ihr hier.

[Irena Schunke, Bildungsreferentin für geschlechterbewusste Pädagogik und Mädchen*arbeit]
Nachricht vom 2018-09-27

Klischeefrei-Faktenblatt : Fächerwahl von Jungen und Mädchen
Die Initiative Klischeefrei hat sich in einem Faktenblatt mit dem Aspekt der Fächerwahl von Jungen und Mädchen beschäftigt. Angeschaut wird u.a. der Einfluss der Freizeitgestaltung und des eigenen Selbstvertrauens. Das Faktenblatt findet sich ist hier. [Kerstin Schumann, Geschäftsführerin des KgKJH]
Nachricht vom 2018-09-27

DJI Impulse 2/18: Jung und queer
Etwa 10 Prozent der 14- bis 29-Jährigen in Deutschland identifizieren sich als lesbisch, schwul, bisexuell oder trans* (LSBT*Q). Acht von zehn erleben Diskriminierung. Das aktuelle Forschungsmagazin des Deutschen Jugendinstituts (DJI) widmet sich den Lebenssituationen dieser Jugendlichen. Dabei geht es u.a. um gelingende Akzeptanz in Familie, Freizeit und Schule, um Möglichkeiten Geschlechtervielfalt zuzulassen und um den Umgang mit Mobbing. Der Download ist hier möglich. [Kerstin Schumann, Geschäftsführerin des KgKJH]
Nachricht vom 2018-09-24

Aufbauseminar zur Lebenssituation von LSBTI* Kindern und Jugendlichen
Gemeinsam mit der Landeshauptstadt Magdeburg bieten wir am 6. Dezember 2018 von 9:00 - 15:00 Uhr im Rathaus ein Aufbauseminar im Themenfeld "LSBTI* als Thema in der Kinder- und Jugendhilfe" an. Im Mittelpunkt stehen die zwei Themen Inter* und queere Geflüchtete. Eine Anmeldung zur kostenfreien Fortbildung ist nötig. Informationen dazu finden sich hier. [Kerstin Schumann, Geschäftsführerin des KgKJH]
Nachricht vom 2018-09-21

Stressbewältigung und Stabilisierung
Unter diesem Motto startet am 16. Oktober 2018 ein neues Gruppenangebot für jugendliche Mädchen* und Frauen* bei Wildwasser Magdeburg e.V. Neben Informationen zum Thema, stehen Progressive Muskelentspannung sowie das Entdecken angenehmer Aktivitäten auf dem Programm. Nähere Informationen gibt es bei Wildwasser Magdeburg e.V. unter 0391-2515417 oder per mail info@wildwasser-magdeburg.de

[Irena Schunke, Bildungsreferentin für geschlechterbewusste Pädagogik und Mädchen*arbeit]
Nachricht vom 2018-09-20

Workshop: Meine Biografie & Ich
Unter diesem Motto findet am 11. Oktober 2018, zum Internationalen Weltmädchentag, ein Tagesworkshop im Soziokulturellen Zentrum ZORA in Halberstadt statt. Eingeladen sind Mädchen* von 10 bis 16 Jahren. Informationen zum Workshop und zur Anmeldung sind dem Flyer zu entnehmen.

[Irena Schunke, Bildungsreferentin für geschlechterbewusste Pädagogik und Mädchen*arbeit]
Nachricht vom 2018-09-20

imma e.V. sucht geschäftsführende Vorständin
Die Initiative für Münchner Mädchen - imma e.V. schreibt zum 1.2.2019 o.g. Stelle mit den Schwerpunkten Jugendsozialarbeit, Öffentlichkeitsarbeit und Personalwesen aus. Informationen zur Ausschreibung und zur Bewerbung sind auf der Homepage zu finden.

[Irena Schunke, Bildungsreferentin für geschlechterbewusste Pädagogik und Mädchen*arbeit]
Nachricht vom 2018-09-20

Voss: Die neue Flut der Geschlechtsidentitäten
Prof*. Heinz-Jürgen Voss (Hochschule Merseburg) versucht mit einem Artikel im Migros-Magazin (6.09.2018) Licht ins Dunkel zu bringen, indem er sich erklärend mit Begriffen rund um die Geschlechtsidentität auseinandersetzt. Der Artikel findet sich hier.

[Kerstin Schumann, Geschäftsführerin des KgKJH]
Nachricht vom 2018-09-16

Unterrichtsmaterial: Sexualitäten, Geschlechter und Identitäten
Die Bundeszentrale für politische Bildung hat Unterrichtsmaterial zu den Themen geschlechtliche und sexuelle Vielfalt veröffentlicht. Anhand von acht Bausteinen für eine schulische und außerschulische Bildung soll eine sachliche Auseinandersetzung mit den Aspekten ermöglicht werden. Hierbei wird sich auf die rechtliche, soziale sowie gesellschaftspolitische Situation von LSBTTI* fokussiert. Weitere Informationen finden Sie hier.

[Sarah Brune, Referentin für Geschlechtervielfalt]
Nachricht vom 2018-09-14

Fachtag: Sexualität im pädagogischen Alltag – das geht?!
Aus Anlass des 10jährigen Bestehens der Wohneinrichtungen "Ampel" und "Mosaik" laden das Kinder- und Jugendhilfswerk e.V. Gernrode, Der Paritätische Sachsen-Anhalt und das Kinder- und Jugendheim Gernrode am 25. Oktober 2018 zu o.g. Fachtag nach Gernrode (Harz) ein. Neben Fachimpulsen und der Vorstellung der Wohngruppen, werden am Nachmittag thematische Workshops angeboten. Informationen zum Inhalt des Fachtagung sind der Ausschreibung und der Anmeldung zu entnehmen.

[Irena Schunke, Bildungsreferentin für geschlechterbewusste Pädagogik und Mädchen*arbeit]
Nachricht vom 2018-09-13

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104